Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    eXistenZ
     eXistenZ
    18. November 1999 / 1 Std. 36 Min. / Sci-Fi
    Regie: David Cronenberg
    Drehbuch: David Cronenberg
    Besetzung: Oscar Hsu, Kirsten Johnson, James Kirchner
    Im Stream
    Pressekritiken
    3,7 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,6 99 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Die Videospiele von Programmiererin Allegra Geller (Jennifer Jason Leigh) haben eine begeisterte Fangemeinde, die jedes neue Game abfeiert. Das neueste Werk - „eXistenZ“ - soll von zwölf Testpersonen im Rahmen einer exklusiven Preview ausprobiert werden. Das Spielsystem ist innovativ: Die Teilnehmer bekommen die Informationen der fleischartigen Konsole über ihren Bioport, einer Öffnung am Rücken. Der Input geht direkt ins zentrale Nervensystem, so dass Simulation und Wirklichkeit nicht mehr voneinander unterschieden werden können. Da greift plötzlich einer der Teilnehmer zu einer bizarren organischen Schusswaffe und versucht, Allegra zu töten. Der Anschlag misslingt. Allegra und ihrem PR-Praktikanten Ted Pikul (Jude Law) gelingt die Flucht. Wer steckt hinter dem Anschlag?

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Sky Ticket Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    eXistenZ
    eXistenZ (Blu-ray)
    Neu ab 17.49 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    eXistenZ
    Von Jonas Reinartz
    1999 war das Jahr des Cyber-Thrillers Matrix. Thematisch verwandte Filme wie Josef Rusnaks „The 13th Floor“ oder David Cronenbergs „eXistenZ“ gingen angesichts des unerwartet heftigen Mediensturms nahezu völlig unter. Cronenberg erwarb sich zu Beginn seiner Karriere mit schmutzigen kleinen Filmen wie Rabid, Scanners und Videodrome eine loyale Fangemeinde. Mainstream-tauglich waren seine Werke vor seinem Wechsel in Thriller-Gefilde (mit History Of Violence und Tödliche Versprechen) – mal abgesehen von Die Fliege – nicht gerade. Dafür fielen seine Ausflüge in das von ihm mitbegründete Biohorror-Genre, bei denen er keinerlei Rücksicht auf Ekelschwellen nahm, einfach zu abgründig aus. Cronbergs Filme handeln oft von der Fragilität des menschlichen Körpers. Von unschönen Dingen wie Mutationen, Verstümmelungen, Parasiten oder Zerfall, die der Durchschnittskinogänger am liebsten in die hinters...
    Die ganze Kritik lesen
    eXistenZ Trailer DF 2:02
    eXistenZ Trailer DF
    580 Wiedergaben
    eXistenZ Trailer (2) DF 1:57
    1061 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Oscar Hsu
    Rolle: Chinese Waiter
    Kirsten Johnson
    Rolle: Female Assistant
    James Kirchner
    Rolle: Landry
    Balazs Koos
    Rolle: The Volunteer
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Dmitrij Panov
    Dmitrij Panov

    User folgen 13 Follower Lies die 99 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 6. April 2010
    Videospiele? Pah! Eine gottverdammte Religion ist das! Versessen, fanatisch - durchgeknallt, aber der Grund dazu ist doch klar ersichtlich: So echt, so nah, Spiel als Leben, Leben als Spiel. Unsere Gamepads bekommen endlich die Anerkennung, die ihnen zusteht, alleine schon in ihrem Design: Wie verformte, perverse Geschlechtsorgane, die wir stimulieren, damit diese unsere Hirne stimulieren und wir den absoluten audiovisuellen Orgasmus erleben. ...
    Mehr erfahren
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    User folgen 17 Follower Lies die 668 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2020
    Dieser abgefahrene Cyber-Thriller von David Cronenberg war ein äußerst cleveres Verwirrspiel. „eXistenZ“ erinnerte mich bezüglich der Geschichte stark an „Matrix“ oder „Avalon“. Glücklicherweise wurde nicht nur einfach billig kopiert, sondern auch viele neue Ideen in die pfiffige Story verwoben, so dass es einige überraschende Wendungen zu bestaunen gab. Die vielen virtuellen Realitätsebenen, die wie die Puppe in der Puppe ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 21. Februar 2016
    Von der Idee her mit tollen Ansätzen versehen, schwächelt der Film leider im Plot. An manchen Stellen holpert es doch reichlich bzgl. Logik und Zusammenhängen. Spannend machen diesen Film allein die Darsteller und die Schauplätze/Ausstattung ... insofern: kann man sich anschauen, muss man aber auch nicht zwingend.
    Philip D.
    Philip D.

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 18. September 2011
    Interessant gestalltet, spannender, als er auf den ersten Blick erscheint mit einem guten Ende, auch, wenn es besser gemacht werden könnte. Nur sehr eklig! :D
    5 User-Kritiken

    Bilder

    19 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Amazon Prime Video: Einer der besten Sci-Fi-Filme 2019 und blutiger FSK-18-Horror für Fans von "Der Schacht"
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 22. April 2020
    Sci-Fi-Fans dürfen sich über Nachschub auf Amazon Prime Video freuen. High-Tech-Thriller-Fans sowie Splatter-Enthusiasten...
    Von "Ghost In The Shell" bis "12 Monkeys": Die 10 besten Cyberpunk-Filme der Kinogeschichte
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 30. März 2017
    Mit dem Realfilm-Remake von „Ghost In The Shell“ startet heute ein Science-Fiction-Film, der formal wie inhaltlich ein extrem...
    7 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsländer Kanada, Großbritannien
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Produktionsjahr 1999
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top