Mein Konto
    Das Leben ist eine Baustelle
    Das Leben ist eine Baustelle
    20. März 1997 Im Kino / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie, Drama
    Regie: Wolfgang Becker (II)
    Drehbuch: Wolfgang Becker (II), Tom Tykwer
    Besetzung: Jürgen Vogel, Christiane Paul, Ricky Tomlinson
    User-Wertung
    3,5 9 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Berlin, die (ehemals) größte Baustelle Europas hat dem Film seinen Namen verliehen. Der bezieht sich wohl vor allem auf das Leben des Metzgergehilfen Jan Nebel (Jürgen Vogel), der eines Tages auf einer Demonstration Vera (Christiane Paul) vor zwei Zivilpolizisten rettet. Jan wird geschnappt, verliert seinen Job und ist vielleicht HIV-positiv - wie ihm seine Ex-Freundin eröffnet. Die einzigen Lichtblicke sind seine Nichte Jenni (Rebecca Hessing) und eben Vera, mit der er eine verrückte Liebesgeschichte beginnt. Dabei versucht er zunächst, seine mögliche Krankheit zu verdrängen. Das geht nicht lange gut, sodass er sich schließlich doch mit ihr auseinandersetzen muss. Und auch Vera hat so ihre geheimen Probleme...
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Zum Entdecken: 50 vergessene Filme der 90er Jahre
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 22. Juli 2016
    Warum diese 50 Filme in unserer Liste im Laufe der Jahrzehnte im kollektiven Gedächtnis der Filmfans untergegangen sind,…

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jürgen Vogel
    Rolle: Jan Nebel
    Christiane Paul
    Rolle: Vera
    Ricky Tomlinson
    Rolle: Kumpel
    Martina Gedeck
    Rolle: Lilo
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 8.166 Follower Lies die 4.747 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Aha, Kultfilm ... muß man ja wissen. Im Ernst: ich hab diesen Film seit es ihn gab nie gesehen, nur mal flüchtig reingezappt, lese seinen Namen aber immer mal wieder wenn es um innovatives deutsches Kino oder um die großartigen Fähigkeiten des Jürgen Vogel geht. Nun, wie es so manchmal kommt: der Film wurde mir immerzu als Kultfilm und Meisterwerk verkauft und hat mich dann doch als ich ihn nun richtig ansehen konnte mehr enttäuscht als ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bild

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1997
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby, Dolby SR
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top