Mein Konto
    Nach nur einer Staffel! Netflix setzt neue Serie von "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris ab
    16.01.2023 um 13:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Mittlerweile ist es in den sozialen Medien und Kommentarspalten fast schon ein Running Gag: Netflix hat mal wieder eine Serie nach nur einer Staffel abgesetzt. Dieses Mal hat „Uncoupled“ mit „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris erwischt.

    Netflix

    Die Liste der Netflix-Serien, die nach einer oder zwei Staffeln abgesetzt wurden, ist um noch einen weiteren Eintrag länger geworden: Der Streamingdienst hat nun auch „Uncoupled“ abgesetzt, die neue Serie mit „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris. Damit gesellt sich „Uncoupled“ zu Serien wie „First Kill“, „Warrior Nun“, „Gänsehaut um Mitternacht“ und „1899“, die allesamt um den Jahreswechsel herum gecancelt wurden.

    Ob sich Netflix damit auf Dauer einen Gefallen tut? Im Internet sind auf jeden Fall so einige wutschnaubende Posts und Kommentare zu finden, gleichzeitig scheint auch aber eine große Ernüchterung eingekehrt zu sein. So finden sich etwa unter dem kürzlich erschienenen offiziellen Trailer zu „Lockwood & Co.“ haufenweise Kommentare von User*innen die fest davon ausgehen, dass die neue Netflix-Serie sowieso nach einer Staffel abgesetzt wird:

    "Wird bestimmt nach einer Staffel abgesetzt": Trailer zu neuer Netflix-Serie "Lockwood & Co." lässt Fans (ver)zweifeln

    Trotzdem ist es wohl zu früh gesagt, dass Netflix sich hier sein eigenes Grab schaufelt. Wie so häufig spiegelt das Internet nicht unbedingt die Realität wider, denn in der Realität hatte Netflix 2022 ein sensationelles Jahr, in dem beispielsweise fünf der zehn meistgeschauten Serien überhaupt veröffentlicht wurden oder neue Staffeln bekamen (etwa der Mega-Hit „Wednesday“).

    Die meisten Menschen, die ein Netflix-Abo haben, werden von den Absetzungen vermutlich gar nichts mitbekommen haben – und so dürfte es nun auch bei „Uncoupled“ sein. Die RomCom-Serie sorgte aber ohnehin für kein besonders großes Interesse und schaffte es trotz prominenter Besetzung in den meisten Ländern nur einer Woche lang in die Top-10-Liste der meistgeschauten Serien (darunter auch in Deutschland).

    „Uncoupled“ wurde vermutlich einfach zu wenig geschaut, um eine zweite Staffel zu rechtfertigen. Und womöglich auch zu wenig zu Ende geschaut – eine Statistik, die in den offiziellen Netftlix-Top-Listen nicht auftaucht, aber in der internen Auswertung des Streamingdiensts eine wichtige Rolle zu spielen scheint, wie etwa das Magazin Forbes kürzlich zeigte.

    Wenn also ein Großteil der Abonnent*innen nur eine oder zwei Folgen schaut und dann abspringt, ist die Gefahr offenbar ziemlich groß, dass Netflix eine Serie absetzt. Und dabei ist es dann anscheinend auch (fast) egal, wie viele Menschen in die Serie reingeschaut haben.

    Das ist "Uncoupled"

    Im Mittelpunkt von „Uncoupled“ steht Michael Lawson (Neil Patrick Harris), dessen scheinbar perfektes Leben von einem Tag auf den anderen in sich zusammenfällt, als sich sein langjähriger Partner Colin (Tuc Watkins) nach 17 Jahren Beziehung urplötzlich von ihm trennt. Nun ist er mit Mitte 40 wieder Single und ist damit komplett überfordert...

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top