Mein Konto
    Ex-Index-Horrorfilm ab sofort ungekürzt im Heimkino: Kult-Klassiker mit George Clooney erhielt endlich grünes Licht von der FSK
    25.01.2023 um 13:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    Die Horror-Groteske „Return To Horror High“ gehört zu den ersten Einträgen in George Clooneys Filmografie und spaltet die Gemüter der Horrorfans. Nachdem der Film lange auf dem Index stand, gibt’s ihn nun uncut ab 16 im Heimkino.

    Nameless Media

    Mittlerweile ist George Clooney als stilvoller Publikumsliebling bekannt, der mühelos zwischen Mainstreamunterhaltung wie „Ocean's Eleven“ und prestigeträchtiger Oscar-Ware wie „Up In The Air“ switcht. Und selbstverständlich erinnern sich Horror-Fans mit großer Freude an seine Kultrolle in „From Dusk Till Dawn“. Aber gerade Horror-Freunde wissen ebenso, dass Superstars nicht vom Himmel fallen, sondern sich oft mühevoll ins Rampenlicht kämpfen.

    So ist George Clooneys Mini-Auftritt im berühmt-berüchtigten Horrortrash „Grizzly II“ etwa zu einer oft genutzten Punchline geworden. Ein weiterer Film aus demselben Karriereabschnitt Clooneys war in Deutschland lange indiziert, hat sich aber seither rehabilitiert und bekommt bald eine Heimkino-Neuauflage: Am 26. Januar 2023 erscheint die Meta-Horrorgroteske „Return To Horror High“ uncut auf Blu-ray.

    » "Return To Horror High" bei Amazon*

    Der High-School-Slasher kam hierzulande zuerst in geschnittener Form auf Video heraus – und landete in dieser Fassung auf dem Index. Erst 2013 wurde die Indizierung aufgehoben, neun weitere Jahre später wurde „Return To Horror High“ erneut der FSK vorgelegt.

    Seither ist die ebenso verschachtelte wie schräge Horrorkomödie ab 16 Jahren freigegeben. Schon im Herbst 2022 feierte der Film seine deutsche HD-Premiere, jedoch bloß in streng limitierten Mediabooks. Nun gibt es „Return To Horror High“ endlich in regulärer Auflage im deutschen Heimkino.

    "Return To Horror High": Ein Horror-Drehort wird zum blutigen Tatort

    Harry Sleerik (Alex Rocco) ist ein schmieriger Filmproduzent mit einer kontroversen Idee: Er will die grausigen Morde an der Crippen High School medienwirksam am Originalschauplatz verfilmen. Doch kurz nach Drehbeginn kommt es zu mysteriösen Vorfällen, in deren Zuge Cast und Crew des Films dezimiert werden. Die örtlichen Behörden, darunter der überforderte Polizist Oliver (George Clooney), sind ratlos. Also ermitteln zwei aufstrebende Schauspieltalente auf eigene Faust – und müssen erkennen, dass beim Dreh von „Return To Horror High“ Fakt und Fiktion verwischen...

    Ein Ziegenmann (!) mit Kettensäge und viel nackte Haut: Trailer zum blutigen Horror-Slasher "Kill Her Goats"

    An den US-Kinokassen schnitt „Return To Horror High“ mies ab, auch die Kritiken waren zunächst nahezu einhellig negativ. Doch seither hat sich die Slasher-Komödie zu einem unter horroraffinen Kritiker*innen und Genrefans eifrig debattierten Kult der Marke „Lieb es oder hass es“ entwickelt:

    Die Contra-Seite kritisiert den Low-Budget-Look und das weitestgehend wenig nennenswerte Schauspiel, die Pro-Seite zelebriert die inhaltlichen Ambitionen von Regisseur/Autor Bill Froehlich und seinem mehrköpfigen Schreibteam.

    So jongliert „Return To Horror High“ mit mehreren Metaebenen und pfeffert seinem Publikum am Ende einen Doppel- oder gar Dreifachtwist um die Ohren. Manche „Return To Horror High“-Fans nennen ihn aufgrund seiner Doppelbödigkeit sogar einen inoffiziellen Vorläufer der „Scream“-Saga.

    Während der Film auf der IMDb eine miese Durchschnittswertung von nur 4,3 von 10 möglichen Sternen hat und bei Letterboxd maue 2,4 von 5 Sternen erreichte, sicherte er sich so sogar einen Slot im beliebten Film-Nachschlagewerk „150 Movies You Should Die Before You See“ von Kinokritiker Steve Miller.

    Die besten Serienkiller-Filme aller Zeiten

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top