Mein Konto
    Ein Muss für Trash-Fans: Im Trailer zu "The Exorcists" geht es einem der besten Horrorfilme aller Zeiten an den Kragen
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Ob "Rosemaries Baby", "Halloween", "Cannibal Holocaust" oder "Scream": Pascal liebt das Horrorkino in seiner ganzen verstörenden Schönheit.

    „Der Exorzist“ ist ein Meilenstein des Horror-Genres. Das hat nicht nur dazu geführt, dass der Film oft parodiert wurde. Nun hat Asylum mit „The Exorcists“ auch eine Trash-Antwort auf den Klassiker produziert. Hier gibt’s den Trailer:

    Am 5. Oktober startet mit „Der Exorzist: Bekenntnis“ eine direkte Fortsetzung zum Horror-Meilenstein „Der Exorzist“ von William Friedkin. Passend dazu hat sich die berühmt-berüchtigte Produktionsschmiede The Asylum ans Werk gemacht und „The Exorcists“ abgeliefert, um ein Stück vom Kuchen des erhofften Erfolges von „Der Exorzist: Bekenntnis“ abzubekommen. Ob die Rechnung am Ende wirklich aufgeht, bleibt abzuwarten.

    Wann „The Exorcists“ hierzulande erscheinen wird, ist bislang noch nicht klar. In den Vereinigten Staaten läuft der Trash-Horror vom 29. September bis zum 5. Oktober in einigen Kinos (zum Beispiel im Laemmle Monica in Los Angeles oder dem Aurora Cineplex in Atlanta), erscheint zeitgleich aber auch digital. Dass der Film in Deutschland mit ziemlicher Sicherheit nicht in den Kinos startet, sollte keine Überraschung darstellen.

    Das ist "The Exorcists"

    Nachdem ein Dämon Besitz von einem Kind ergriffen hat, heuert ein Vater drei erfahrene Exorzisten an, um das unerbittliche Böse zu vertreiben und seine Familie so zu retten. Dabei stellt sich allerdings heraus, dass der Dämon in Wahrheit nur der Torwächter der Hölle ist – und genau diese wird auf der Erde entfesselt, wenn das Exorzisten-Trio scheitern sollte.

    The Exorcists
    The Exorcists
    Von Jose Prendes
    Mit Doug Bradley, Michelle Bauer, Kate Hodge

    Regisseur Jose Prendes hat sich überdeutlich an William Friedkins Meisterwerk bedient. Das darf man dem Filmemacher aber nicht vorwerfen, denn wirklich jeder Horrorfilm um Besessenheit und Teufelsaustreibung ist nach 1973 maßgeblich von „Der Exorzist“ beeinflusst worden. Im Falle von „The Exorcists“ wird das Ganze eben noch durch den Trash-Fleischwolf gedreht, wobei der Trailer für Asylum-Verhältnisse auf den ersten Blick gar nicht so katastrophal aussieht.

    Aber nicht nur Trash-Liebhaber*innen dürfen sich auf den Film freuen, auch Horror-Fans der alten Schule bekommen hier ein Schmankerl geboten, denn einer der Priester in „The Exorcists“ wird von Doug Bradley gespielt! Wer bei dem Namen nun auf dem Schlauch stehen sollte: Doug Bradley wurde als Pinhead in „Hellraiser“ zur Genre-Ikone. In sieben weiteren „Hellraiser“-Filmen schlüpfte er noch einmal in die Rolle des Zenobit.

    Neu auf Amazon Prime Video: In diesem Kino-Hit zeigt sich Gerard Butler von einer ganz anderen Seite

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top