Mein Konto
    Curtis Hanson: Verfilmt absurde Story von falschem FBI-Agenten
    18.04.2010 um 14:05

    "L.A. Confidential"-Regisseur Curtis Hanson nimmt sich laut Berichten von Deadline in seinem neuestem Projekt dem wahren Fall von Bill Anthony Jakob ab. Der damals 36 Jahre Bankwachmann Jakob tauchte eines Tages in einer Kleinstadt in Missouri auf und behauptete, er wäre vom FBI.

    Filmstarts – "L.A. Confidential"-Regisseur Curtis Hanson nimmt sich laut Berichten von Deadline in seinem neuestem Projekt dem wahren Fall von Bill Anthony Jakob ab. Der damals 36 Jahre Bankwachmann Jakob tauchte eines Tages in einer Kleinstadt in Missouri auf und behauptete, er wäre vom FBI. Gemeinsam mit den örtlichen Behörden führte er innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Razzien gegen Drogenlabore durch, wobei es zu vielen Verhaftungen kam und mehrere Drogennester ausgehoben wurden. Dabei konnte Jakob sogar auf die Unterstützung von Mitarbeitern von Homeland Security zurückgreifen, die ihm seine Identität glaubten. Als ein lokaler Journalist eine Geschichte über den erfolgreichen Agenten schreiben wollte, kam nach einer simplen Internetsuche heraus, dass Jakob ein Betrüger und die FBI-Marke gefälscht ist. Während Jakob sich vor Gericht verantworten musste, mussten die bei den Aktionen verhafteten Personen alle wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

    Fox Searchlight hat nun neben Regisseur Hanson auch Drehbuchautor Clark Gregg ("Schatten der Wahrheit", "Choke") verpflichtet. Noch ist unklar, in welche Richtung das Projekt gehen soll. Als Jakob 2008 dem Studio die Rechte an seiner Geschichte verkaufte, sollte eine Komödie daraus entstehen. Nun überlegt man scheinbar, die Story doch ein wenig ernster aufzuziehen.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top