Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Charts: "Resident Evil 5" entthront "Das Bourne Vermächtnis", "The Expendables 2" stürzen ab
    Von Tim Anton — 25.09.2012 um 06:26

    "Resident Evil: Retribution" verweist den Agenten-Thriller "Das Bourne Vermächtnis" auf den zweiten Platz der deutschen Kino-Top-10. Die Pubertäts-Komödie "Gregs Tagebuch" erreicht den vierten Rang, Michael Hanekes Alzheimer-Drama "Liebe" steigt auf Platz neun ein.

    Alice (Milla Jovovich) hat Bourne-Nachfolger Aaron Cross (Jeremy Renner) mit Leichtigkeit vom Spitzenrang der deutschen Kino-Charts gefegt. Die Zombie-Jägerin aus "Resident Evil 5: Retribution" lockte am Startwochenende 241.310 Leute in die Kinos (inklusive Previews 266.139). "Das Bourne Vermächtnis", Renners erster Einsatz als verfolgter Agent, konnte da nicht mithalten und landet mit 138.532 Zuschauern auf dem zweiten Platz. Bisher konnte sich der Action-Thriller über 425.939 Besucher freuen. Platz drei geht an die flashmobbenden Tanzamateure in "Step Up 4: Miami Heat". Mit 83.754 zahlenden Kunden in der vierten Woche kommt der rhythmische Streifen auf 785.986 Zuschauer seit dem Kinostart.

    Platz vier geht an den Neueinsteiger "Gregs Tagebuch: Ich war's nicht". Die Teenie-Komödie konnte 80.918 Menschen am Wochenende zum Kinobesuch bewegen (inklusive Previews 81.858). Vom zweiten auf den fünften Platz stürzten die Rentner-Krieger aus "The Expendables 2". Mit gebrochenen Hüften müssen sie dank 72.737 Zuschauern in der letzten Woche und 1,1 Millionen in den vergangenen vier Wochen allerdings nicht rechnen. Auf Platz sechs folgt "Der kleine Rabe Socke" mit 60.001 Zuschauern am Wochenende und 213.210 insgesamt. Platz sieben geht an das Dialekt-beherrschende Kifferplüschtier "Ted" mit 53.810 Kinobesuchern in der letzten Woche und 3,3 Millionen seit dem Kinostart.

    Auf Platz acht landen die animierten Eiszeitler aus "Ice Age 4: Voll verschoben". Mit 51.585 verkauften Kinokarten wächst das bisherige Publikum des Animations-Erfolgs auf 6,47 Millionen. Platz neun gebührt dem Drama "Liebe" von Michael Haneke. 45.001 Menschen nahmen Anteil an der Geschichte um ein alterndes Ehepaar, inklusive Previews waren es 45.800 Zuschauer. Den Abschluss der Kino-Top-10 bildet Woody Allens amüsanter Rundgang durch die ewige Stadt in "To Rome With Love". Mit 44.199 neuen Zuschauern haben sich mittlerweile 333.522 Kinobesucher auf den cineastischen Italien-Kurzurlaub entführen lassen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top