Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 7": George Lucas bestätigt Pläne für Rückkehr von Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford
    Von Björn Becher — 07.03.2013 um 13:44

    Die Spatzen pfeifen es schon lange von den Dächern und nun stimmt auch der Oberspatz mit ein. George Lucas hat die Pläne zur Rückkehr von Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford für "Star Wars 7" in einem Interview bestätigt – auch wenn er sich ob der finalen Beteiligung noch eine kleine Hintertür offen lässt.

    In einem Artikel der Bloomberg Business Week wird "Star Wars"-Erfinder George Lucas mit einer Bestätigung der Rückkehr-Pläne für die drei größten Stars seiner Filmreihe Mark Hamill alias Luke Skywalker, Carrie Fisher als Prinzessin Leia und Harrison Ford als Han Solo zitiert: "Wir hatten Mark, Carrie und Harrison bereits unter Vertrag – oder wir waren zumindest in der finalen Stufe der Verhandlungen", antworte Lucas auf eine mögliche Beteiligung der drei angesprochen. Lucas wählt hier bewusst die Vergangenheitsform, da er über den Zeitpunkt des Erwerbs seiner Firma Lucasfilm durch Disney sprach. Er habe die drei daher dann nochmal angerufen und sie über den Disney-Deal informiert, bestätigte Lucas auch frühere Äußerungen von Hamill und Fisher, das sie persönlich vorab über das Mega-Geschäft informiert worden waren. Mit diesen Äußerungen bestätigte Lucas also noch einmal, dass die "Star Wars 7"-Pläne beim Disney-Kauf schon auf dem Tisch lagen und die Rückkehr der drei schon damals beschlossene Sache war. So führte er weiter aus, dass er mit Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy schon vorher über die Pläne für die neue Trilogie gesprochen habe und Disney mit dann der richtige Partner zum richtigen Zeitpunkt gekommen sei, um dies in die Hand zu nehmen.

    Lucas scheint sich seines Voranpreschens hinsichtlich des Castings seiner alten Recken auch bewusst zu sein: "Vielleicht hätte ich das nicht verraten dürfen. Ich glaube die [also Disney] wollen die Ankündigung mit richtig großem Towabu machen, aber wir haben nun mal ihnen verhandelt", so Lucas weiter. Eine Hintertür ließ sich der Erfinder der "Krieg der Sterne"-Saga dann aber doch noch offen: "Ich habe nicht gesagt, dass die Verhandlungen erfolgreich waren", führte er zum Schluss noch - wohl eher augenzwinkernd - an.

    George Lucas sprach zudem auch noch über seine genaue Beteiligung an dem Projekt. Von ihm stammen die Storyentwürfe für alle drei kommenden Fortsetzungen. Er habe entsprechende Rohentwürfe für die jeweiligen Drehbuchautoren geschrieben und er werde weiter als Berater an Bord bleiben. Dabei werde es hauptsächlich darum gehen, dass er sage, dies könne man tun, dies nicht. Die Autos haben keine Räder, die fliegen via Antischwerkraftreflex oder diese Figur hat nicht die Fähigkeit, das zu machen. All diese Millionen Details, da sei er die Person, die das alles wisse. Alan Horn von Walt Disney stellte aber in dem gleichen Artikel klar, dass es  am Ende des Tages der Mäusekonzern sei, der zu entscheiden habe, was genau passiere.

    "Star Wars 7" von Regisseur J.J. Abrams soll 2015 in die Kinos kommen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top