Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neue Apps für gehörlose und visuell beeinträchtigte Kinozuschauer ermöglicht barrierefreies Kinoerlebnis
    Von Björg Prüßmeier — 21.12.2013 um 06:35

    Um sinnesbeeinträchtigten Zuschauern einen problemlosen Kinobesuch zu ermöglichen, gibt es seit Neuestem die zwei Apps "GRETA" und "STARKS", die Audiodeskriptionen bzw. Untertitel direkt aufs Smartphone liefern.

    Um nicht mehr auf extra gekennzeichnete Sondervorstellungen warten zu müssen, können sich Gehörlose und visuell Beeinträchtigte nun zwei neue Apps auf ihr Smartphone laden. Diese ermöglichen einen barrierefreien Kinobesuch. Noch ist das Angebot nur für ein paar wenige Filme verfügbar, doch bald soll eine ganze Datenbank noch mehr Filme erschließen und damit auch ein normales Filmerlebnis außerhalb der Kinosäle ermöglichen.

    Die App "GRETA" liefert Audiodeskriptionen auf die Smartphone-Kopfhörer, "STARKS" hingegen zeigt Untertitel auf dem Display an. Die Entwickler vom Berliner Verleih debese.film wollen damit das Ziel der Inklusion verwirklichen und Kino für jeden Zuschauer erreichbar machen. Auch offline funktionieren die Apps, die sich automatisch synchronisieren und damit die aktuelle Filmszene erfassen und wiedergeben können.

    Aktuell sind "GRETA" und "STARKS" für Android-Benutzer im Google Play Store kostenlos erhältlich, im App Store von Apple erscheinen sie Mitte Januar 2014. Die ersten Kinofilme, mit denen man die Apps nutzen kann, sind die am 25. Dezember 2013 startenden "Der Medicus" und "Buddy" sowie "Imagine" (Kinostart 2. Januar 2014).

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top