Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "World War Z"-Regisseur Marc Forster inszeniert Adaption des dystopischen Sci-Fi-Romans "Red Rising" von Pierce Brown
    Von Lars Hansen — 06.02.2014 um 09:15
    facebook Tweet

    Nach "World War Z" wagt sich Regisseur Marc Forster an eine weitere Roman-Adaption. Diesmal soll das Sci-Fi-Abenteuer "Red Rising" von Pierce Brown auf die Leinwand gebracht werden. Darin geht es um ein Klassensystem auf dem Mars und einen Rebell, der sich gegen das System stellt und eine Revolution entfacht.

    Nach der Zombie-Apokalypse in "World War Z", der Umsetzung des Romans "Operation Zombie: Wer länger lebt ist später tot" von Max Brooks, kümmert sich Regisseur Marc Forster nun erneut um eine Buchadaption: Sein nächstes Projekt "Red Rising" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Pierce Brown. Dieser ist der erste Teil einer Trilogie und erst Ende Januar 2014 in den USA erschienen. Die Vorlage wird mit dem äußerst erfolgreichen "Die Tribute von Panem"-Franchise verglichen.

    In "Red Rising" gehört Darrow der niedrigsten Gesellschaftsklasse eines in Farben unterteilten Systems an. Wie die anderen "Reds" muss auch er den ganzen Tag hart arbeiten, um über die Runden zu kommen. Ziel der ganzen Schufterei ist es, die Oberfläche des Mars für zukünftige Generationen bewohnbar zu machen. Als Darrow jedoch hinter eine riesige Lüge kommt, die ihm und seinen Mitmenschen Tag für Tag aufgetischt wird, beschließt er sich gegen das System aufzulehnen.

    Wann "Red Rising" in die Produktion gehen soll, ist noch nicht bekannt. Es soll aber der nächste Film, um den sich Forster kümmert. Hier noch einmal der Trailer zu Forsters "World War Z" mit Brad Pitt in der Hauptrolle:

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top