Mein Konto
    David Finchers nächstes Projekt nach "Gone Girl" könnte eine Noir-Serie für HBO sein
    Von Johanna Slomski — 09.09.2014 um 09:15

    Laut The Playlist könnte ein lang gehegter Wunsch von Regisseur David Fincher endlich realisiert werden: Er und James Ellroy befinden sich im Gespräch mit HBO, um eine Krimi-Serie mit Noir-Touch auf die Beine zu stellen.

    Sony Pictures Releasing France
    Einst war Regisseur David Fincher für die Verfilmung von James Ellroys "The Black Dahlia" verpflichtet gewesen, und obgleich das Projekt schließlich weitergereicht wurde an Brian de Palma könnte die damalige Zusammenarbeit nun Jahre später doch Früchte tragen. Denn offenbar standen der Kultregisseur und der Autor seither in Kontakt und befinden sich derzeit im Gespräch mit dem amerikanischen Sender HBO, um gemeinsam eine Serie zu entwickeln. Diese soll im Los Angeles der Fünfziger Jahre spielen und mit einem Noir-Touch aufwarten.

    Fincher ist ein Bewunderer des Genres und wollte schon lange selbst einen solchen Film inszenieren; zuletzt hatte er sich auch mit dem Thriller "Torso" beschäftigt, in dem es um die Jagd nach einem Serienkiller in Cleveland in den Dreißiger Jahren geht, doch auch dieses Projekt hat schließlich ein anderer Regisseur, nämlich David Lowery, übernommen. Währenddessen zeichnet sich James Ellroy für die Buchvorlage des oscarprämierten "L.A. Confidential" aus, das der dritte Teil einer Tetralogie über das Hollywood der 1940er und 1950er Jahre ist; der Autor ist also bestens mit dem Genre vertraut.

    Würde ein solcher Deal zustande kommen, wäre Fincher als Regissuer einiger Episoden involviert und würde den kreativen Prozess im Allgemeinen als integraler Teil steuern.

    Fans von Fincher können sich zunächst aber auf dessen nächsten Thriller "Gone Girl - Das perfekte Opfer" mit Ben Affleck und Rosamund Pike freuen, der am 2. Oktober 2015 in den deutschen Kinos anläuft:




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top