Mein Konto
    Joseph Gordon-Levitt soll Edward Snowden in Oliver Stones Skandal-Thriller über den Whistleblower spielen
    Von Jakub Westfal — 22.09.2014 um 09:35

    Wie Deadline berichtet, plant Meister-Regisseur Oliver Stone ("Platoon") seinen Enthüllungs-Thriller über den Geheimdienst-Informanten Edward Snowden mit "Inception"-Star Joseph Gordon-Levitt in der Hauptrolle zu besetzen.

    Ascot Elite Filmverleih / Ixtlan Corporation
    Joseph Gordon-Levitt ("The Dark Knight Rises", "Inception") könnte demnächst einen der polarisierenden Menschen der jüngeren Geschichte verkörpern: Whistleblower Edward Snowden. "Natural Born Killers"-Regisseur Oliver Stone hat den Star für die Besetzung der Hauptrolle seines bisher unbetitelten Edward-Snowden-Films ins Visier genommen.

    Im Sommer 2013 sorgte Edward Snowden als ehemaliger Agent der amerikanischen Geheimdienste CIA, NSA und DIA für Aufsehen, als er deren umstrittene Überwachungs- und Spionagepraktiken publik machte. Der aufgedeckte Skandal entwickelte sich zu einer weltweiten Debatte über die Legitimation derartiger Verhörmethoden. Befürworter sahen darin einen effektiven Kampf gegen den globalen Terrorismus, Kritiker dagegen warnten vor den Gefahren eines Überwachungsstaates.

    Die Dreharbeiten zum Film sollen bereits im Dezember 2014 in München aufgenommen werden. Wie Deadline berichtet, haben sich Stone und Produzent Moritz Borman für ihren Film die Rechte an Anatoly Kucherenas Roman " Time Of The Octopus" gesichert. Kucherena ist Edward Snowdens Anwalt, sein Werk handelt von einem amerikanischen Informanten, der auf der Flucht vor der US-Regierung Asyl in Russland ersucht.

    Oliver Stone ist bekannt dafür, brisante politische Themen für das breite Publikum auf die Kinoleinwand zu bringen. In "JFK – Tatort Dallas" rekonstruierte er detailgetreu den bis heute ungeklärten Mord an US-Präsident Kennedy und einer möglichen Involvierung der amerikanischen Regierung. Im autobiographischen "W" reflektiert Stone die achtjährige Amtszeit des Ex-Präsidenten George W. Bush, während er als ehemaliger Vietnam-Veteran in Werken wie "Platoon", "Geboren am 4. Juli" und "Zwischen Himmel und Hölle" seine persönlichen Kriegserfahrungen verarbeitet und diese mit einem äußerst regierungskritischen Unterton untermauert.

    Joseph Gordon-Levitt können wir seit dem 18. September 2014 als Johnny in der düsteren Comic-Adaption "Sin City 2: A Dame To Kill For" in den heimischen Kinos sehen. Nachfolgend der deutsche Trailer zum Film:





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top