Mein Konto
    "Underworld": Neben Spin-off mit Theo James ist ein weiterer Film mit Kate Beckinsale und TV-Serie in Planung
    Von Ludwig Lehmann — 13.10.2014 um 11:45

    Das "Underworld"-Franchise könnte in den nächsten Jahren kräftig ausgebaut werden. Neben einem fünften Teil mit Theo James ("Divergent") ist ebenfalls ein Film geplant, in dem Kate Beckinsale zurückkehrt. Zusätzlich wird an einer TV-Serie gearbeitet.

    SND

    Nachdem 2012 der vierte und vorerst letzte Teil der Vampir- und Werwolfsaga "Underworld: Awakening" in die Kinos kam, kündigte Hauptdarstellerin Kate Beckinsale bereits an, dass sie vorerst nicht mehr die Rolle der knallharten Selene übernehmen wolle. Stattdessen kündigte man "Underworld 5" als Reboot der Reihe an. Mit der Bestätigung von Theo James ("Divergent"), der bereits im vierten Teil die Rolle des David übernahm und an Beckinsales Seite gekämpft hatte, war schon im September klar, dass wir es mit einer Fortsetzung zu tun bekommen, bei der lediglich neue Figuren in den Fokus rücken. In einem Interview mit IGN verriet nun Len Wiseman, der bei den ersten beiden Teilen Regie führte, die Geschichte und Figuren beisteuerte und bei "Underworld: Awakening" auch am Drehbuch mitwerkelte, dass dieser Film ein Spin-off werde. Außerdem ergänzte er, dass zusätzlich ein weiterer "Underworld"-Film in Planung sei, bei dem Kate Beckinsale in ihrer Rolle als Selene zurückkehren könnte. Wie dieser Film in die Reihe passt, erwähnte er aber nicht. Zwar widerspricht Wiseman damit der früheren Aussage von Beckinsale, da die beiden aber verheiratet sind, könnte er uns damit den neuen Stand der Dinge präsentieren. Zusätzlich zu den Filmen ist auch gleich noch eine Fernsehserie in der Entwicklung, die ebenfalls in der Welt spielen soll, in der sich Vampire und Werwölfe bekämpfen. Wenn das so umgesetzt wird, können sich Fans der Filmreihe also auf reichlich neues Material freuen. Den Trailer zum letzten actionreichen Abenteuer der Vampirkriegerin in Lack und Leder könnt ihr euch gleich im Anschluss noch einmal anschauen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top