Mein Konto
    Die 25 besten Sportfilme
    Von Micha Kunze, Lars-Christian Daniels, Gregor Torinus, Carsten Baumgardt und Stefan Geisler — 22.10.2014 um 16:49

    Die FILMSTARTS-Redaktion hat diskutiert, gewählt und sich entschieden. Hier sind sie, die 25 besten Sportfilme aller Zeiten!



    Platz 23

    "Seasbiscuit"
    (Gary Ross, USA 2003)


    Nach seinem außergewöhnlich guten, kommerziell leider enttäuschenden Erstlingswerk „Pleasentville“, ließ sich der brillante Geschichtenerzähler Gary Ross satte fünf Jahre Zeit, um sein zweites Projekt in Angriff zu nehmen. In „Seabiscuit“ zeichnet er die wahre Geschichte dreier Männer, die sich durch Pferderennen kennen lernten und gemeinsam einen spannenden Weg beschritten. Charles Howard (Jeff Bridges) verliert beim „Schwarzen Donnerstag“ einen Großteil seines Vermögens, sein Sohn stirbt bei einem Unfall und seine Ehe zerbricht. Einige Zeit später beschließt er, gemeinsam mit dem introvertierten Tom Smith (Chris Cooper) einen Rennstall zu betreiben - auch das richtige Pferd scheint gefunden: Seabiscuit. Doch erst, als der Außenseiter Johnny Pollard (Tobey Maguire) auftaucht, sehen Charles und Tom in ihm nach und nach den geeigneten Jockey für das störrische Pferd Seabiscuit.

    Während die Geschichte rund um die Pferderennen natürlich das Zentrum des Films ist, schafft es Ross immer wieder, durch dokumentarische Schwarz-Weiß-Sequenzen die allgemeine Situation der damaligen Zeit zu portraitieren. Eine Idee, die rein filmisch nicht nur hervorragend funktioniert, sondern dem Zuschauer auch aufzeigt, wieso Seabiscuit als Hoffnungsträger einer Generation angesehen wurde. Auch sonst sieht „Seabiscuit“ fantastisch aus, die Ausstattung ist erstklassig und wenn etwa uralte Oldtimer durch die Szenen preschen, schnalzt ein jeder Filmfreund mit der Zunge. Nicht zuletzt begeistern aber auch die Darsteller, allen voran Jeff Bridges, der mit seiner Präsenz einen milden und gleichzeitig wahnsinnig ehrgeizigen Patriarchen darstellt, während ihm gegenüber der junge Tobey Maguire in seiner Rolle als vom Leben gebeutelter Underdog ebenfalls brilliert. „Seabiscuit“ ist ein handwerklich großartiger, hoffnungsvoller Film mit tollen Aufnahmen und einem genialen Cast.


    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top