Mein Konto
    Musik-Dokumentation "Amy" bekommt deutschen Kinostart
    Von Martha Kausmann — 05.05.2015 um 17:30

    Wie es sich für eine Dokumentation über eine kontroverse Persönlichkeit gehört, wirbelte auch „Amy“ über die britische Sängerin schon einigen Staub auf - ab Juli 2015 können wir uns nun in unseren Kinos ein eigenes Bild machen.

    Playmaker Films
    Was genau hinter der Fassade der Ausnahmekünstlerin Amy Winehouse steckte, die in der Öffentlichkeit oft nicht nur mit ihrer unvergleichlichen Stimme, sondern mit Drogenexzessen und zahlreichen fragwürdigen Videoaufnahmen von sich Reden machte, werden wir wohl nie wirklich erfahren. Regisseur Asif Kapadia versucht in seinem Dokumentarfilm „Amy“ mit Hilfe von Interviews, Videos und Notizbücher-Einträgen zumindest einen Teil des Bildes zu erfassen.

    In seinem filmisch-musikalischen Porträt beleuchtet Kapadia die jungen Jahre der sensiblen Sängerin, ihre Leidenschaft zur Musik und die selbstzerstörerischen Kräfte, die ihr Leben zu früh am 23. Juli 2011 beendeten. „Amy“ feiert bereits im Mai 2015 seine Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes und wird bei uns am 16. Juli 2015 in den Kinos anlaufen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top