Mein Konto
    "Die Eiskönigin 2": Die Regisseure Chris Buck und Jennifer Lee sprechen über das angekündigte Sequel
    Von Tobias Mayer — 12.08.2015 um 11:37

    In die Karten lassen sich Chris Buck und Jennifer Lee nicht schauen, was den Plot von „Eiskönigin 2“ angeht. Immerhin machten sie nun Andeutungen – und versprachen, dass die Frauenpower des ersten Teils beibehalten wird.

    Disney
    Der Kurzfilm „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ war ein netter Nachschlag, aber natürlich wollen Fans des Disney-Hits ihre Lieblinge in einer Fortsetzung voller Länge wiedersehen. Die wurde längst offiziell bestätigt. Details dazu liegen jedoch nach wie vor unter einer dicken Decke Eis – die durch die neuen Aussagen von Chris Buck und Jennifer Lee zwar nicht groß abschmolz, doch immerhin skizzierte das Regie-Duo gegenüber MTV die grobe Richtung, in die es in „Die Eiskönigin 2“ mit den Schwestern Anna (Stimme im Original: Kristen Bell) und Elsa (Idina Menzel) gehen soll.

    „Jen Lee und ich sitzen gerade wieder zusammen und schmeißen mit Ideen um uns. Wir haben ein Konzept, das in meinen Augen sehr stark ist. Im ersten Teil gibt es zwei sehr starke weibliche Hauptfiguren, das wird sich im nächsten nicht ändern.“

    Buck und Lee ist es offenbar wichtig, ihren Zuschauern im – undatierten – Sequel eine starke Botschaft zu präsentieren, in bester Disney-Tradition: „Wir werden uns anderen Problemen widmen, die heutige Jungen und Mädchen, Männer und Frauen beschäftigen. Ich glaube, wir sind uns sehr bewusst, was in der Gesellschaft passiert. Und auch wenn die Botschaften in unseren Filmen lustig und unterhaltsam sind, nehmen wir unsere Aufgabe nicht auf die leichte Schulter. Kinder schauen unsere Filme wieder und wieder. Wenn wir da keine ordentliche Botschaft bringen, verpassen wir eine Chance.“

    Übrigens lassen sich nicht nur Kinder, sondern auch Eltern von „Die Eiskönigin“ völlig unverfroren beeinflussen – „Elsa“ ist in den USA wieder ein populärer Name.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top