Mein Konto
    Film-Hund Uggie the Dog aus "The Artist" wurde eingeschläfert
    Von Julia Bork — 12.08.2015 um 13:55

    Der vierbeinige Star aus dem Stummfilm-Meisterwerk „The Artist“ schloss für immer seine Äuglein. Aufgrund seines Krebsleidens wurde Uggie the Dog eingeschläfert.

    DCM Filmverleih
    Uggie The Dog, der quirlige Jack Russell Terrier aus dem oscargekrönten Stummfilm „The Artist“ ist tot. Im Alter von 13 Jahren musste der kleine Hund aufgrund seines Prostata-Krebsleidens eingeschläfert werden. Die schwierige Entscheidung fällte sein Besitzer Omar Von Mueller, der die Nachricht von Uggies Tod am Dienstag, den 11. August 2015 publik machte.

    Der vierbeinige Filmstar war so beliebt, dass er auf dem berühmten Walk Of Fame in Hollywood seinen eigenen Stern bekam. Seine Pfotenabdrücke im Zement werden nun nach seinem Tod das Andenken an den kleinen Uggie wahren. In dem Schwarz-Weiß-Stummfilm „The Artist“ von Michel Hazanavicius spielte der Hund den treuen Gefährten des Filmstars George Valentin (Jean Dujardin), dessen Karriere mit Einführung des Tonfillms 1927 gefährdet wird. Der Film wurde 2012 mit fünf Oscars ausgezeichnet.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top