Mein Konto
    18 Set-Missgeschicke, durch die der finale Film nur noch besser geworden ist
    Von Julius Vietzen — 24.11.2015 um 08:30

    Auch wenn es oft anders scheint: Die Leute vor und hinter der Kamera sind auch nur Menschen, weswegen am Set immer wieder Missgeschicke passieren. Bei diesen 18 Filmen haben solche Missgeschicke jedoch den finalen Film deutlich besser gemacht...

    Zoolander

    Was ist schiefgelaufen? J.P. Prewitt (David Duchovny) klärt Derek Zoolander (Ben Stiller) und Matilda (Christine Taylor) darüber auf, dass jedes politische Attentat der letzten 200 Jahre von der Modeindustrie geplant und von männlichen Models durchgeführt wurde. Warum männliche Models? Nun, weil sie gut in Form sind und immer tun, was man ihnen sagt. Doch bei Zoolander will der Groschen nicht so recht fallen, so dass er noch mal nachfragt: „Aber warum männliche Models?“ Eine lustige Szene – jedoch hatte Stiller hier schlicht und einfach seinen Text vergessen und wiederholte deswegen, was er zuvor schon einmal gefragt hatte. Warum ist der Film dadurch besser? Mit Zoolander gelang Ben Stiller eine brüllend komischen Komödie (auch der Trailer zum zweiten Teil sieht sehr, sehr lustig aus) und mit diesem kleinen Missgeschick fraglos eine der lustigsten Szenen des ganzen Films – auch weil Co-Star David Duchovny perfekt reagierte und auf Stillers Patzer prompt antwortete.

     

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top