Mein Konto
    Hollywood getäuscht: James Franco, Kristen Stewart und Helena Bonham Carter in Biopic über Hoax "JT LeRoy"
    Von Tobias Mayer — 09.02.2016 um 18:50

    JT LeRoy ist ein Ex-Stricher, der in Hollywood von sich reden machte – oder auch nicht. Laura Albert erfand die Figur, täuschte die Öffentlichkeit damit und bekommt nun ihr Biopic mit James Franco, Kristen Stewart und Helena Bonham Carter.

    Bac Films
    Schon wieder ein neues Projekt für James Franco, schon wieder ein Biopic. Kürzlich berichteten wir über die Verfilmung der wilden Road-Trip-Geschichte von Stripperin Aziah „Zola“ Wells, die sie per Twitter verbreitete, nun folgt eine News zu einem Film über die Autorin Laura Albert alias JT LeRoy. Der Hollywood Reporter schreibt exklusiv, dass auf dem Filmmarkt der Berlinale 2016 ausländische Verleiher für das im Artikel als „JT LeRoy“ bezeichnete Biopic gesucht werden – und dass Franco eine Hauptrolle spielt.

    Über James Francos Rolle ist noch nichts bekannt, genauso wenig über die Parts der ebenfalls verpflichteten Kristen Stewart („Die Wolken von Sils Maria“) und Helena Bonham Carter („Cinderella“). Die Regie wird Justin Kelly übernehmen, der „I Am Michael“ – ebenfalls mit Franco im Cast – inszenierte. Kelly schrieb auch das Drehbuch zu „JT LeRoy“.

    Im Biopic soll das Hoax hinter JT LeRoy aufgeschlüsselt werden. Die US-amerikanische Autorin Laura Albert schuf dieses Pseudonym, gab sich somit als HIV-positiver Ex-Stricher aus. Sie veröffentlichte als JT LeRoy mehrere, angeblich autobiographisch inspirierte Bücher, in denen es um Prostitution, sexuellem Kindesmissbrauch, Drogenkonsum und die Transgender-Identität LeRoys geht und ließ ihre Schöpfung öffentlich mit Sonnenbrille und Perücke auftreten (offenbar von Savannah Knoop gespielt, einer Halbschwester von Alberts damaligem Partner Geoffrey Knoop). In Hollywood fiel man auf JT LeRoy herein – 2005 wurde der Schwindel im New York Magazine enttarnt.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top