Mein Konto
    "Jin-Roh": Realverfilmung des Anime-Klassikers soll nun endlich kommen
    Von Björn Becher — 05.09.2016 um 08:30

    Bereits 2012 wurde bekannt, dass der koreanische Regisseur Kim Jee-Woon an einer Realverfilmung des Anime-Klassikers „Jin-Roh“ arbeitet. Nun soll das Projekt wirklich kommen.

    Discotek Media
    Lange Zeit war es still um die geplante Realverfilmung des Anime-Klassikers „Jin-Roh“. Nun berichtet ScreenDaily, dass die Arbeiten daran endlich aufgenommen werden sollen. Der koreanische Regisseur Kim Jee-Woon, der mit Filmen wie „Zwei Schwestern“, „A Bittersweet Life“, „The Good, The Bad, The Weird“ und „I Saw The Devil“ auf sich aufmerksam machte, wird auf dem Regiestuhl sitzen.

    Kim Jee-Woon wollte das Projekt eigentlich nach seinem US-Debüt „The Last Stand“ in Angriff nehmen, doch es verzögerte sich. So drehte er zuletzt stattdessen das Kriegs-Spionage-Drama „The Age Of Shadows“, das gerade bei den Filmfestspielen von Venedig gezeigt wird und Südkoreas Beitrag bei den kommenden Oscars ist. Nun bestätigte Kim Jee-Woon den Kollegen von ScreenDaily, dass er an dem „Jin-Roh“-Remake arbeitet. Zudem werkele er noch an einem Low-Budget-Mystery-Horrorfilm in Zusammenarbeit mit einer amerikanischen Firma. Darüber könne er aber noch nichts verraten. „Jin-Roh: The Wolf Brigade“ soll aber definitiv sein nächstes Projekt werden.

    „Jin-Roh“ spielt in einer alternativen Zeitlinie, in der die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben und mit brutaler Gewalt nun unter anderem auch über Japan herrschen. Im Mittelpunkt steht ein Mitglied einer hochtechnisierten Spezialeinheit, die die Aufgabe hat, alle Anflüge von Aufständen zu unterdrücken. Als das Mitglied dieser Einheit mitansehen muss, wie sich eine junge Rebellin vor ihm in die Luft sprengt, beginnt er, sein bisheriges Vorgehen zu hinterfragen... und wird so zum Staatsfeind.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top