Mein Konto
    Darum hätten diese 20 Schauspieler beinahe noch während der Dreharbeiten ihre Rolle hingeschmissen
    Von David Herger — 06.09.2016 um 08:30

    Harsche Kritik vom Regisseur, einsame Stunden vorm Green Screen oder Ekel vor Kakerlaken – wir verraten euch die verschiedenen Gründe, warum diese 20 Schauspieler vor oder sogar während der Dreharbeiten beinahe ausgestiegen wären.

    Al Pacino in „Der Pate“


    Al Pacino wurde für seine brillant gespielte Rolle als Michael Corleone sowohl für „Der Pate“ als auch für „Der Pate II“ jeweils für einen Oscar nominiert – da ist es heute nur schwer vorstellbar, dass das Studio den Schauspieler zu Beginn des Films nicht für den Part haben wollte. Selbst beim Dreh des ersten Teils soll er noch so viel Gegenwind von Studioseite bekommen habe, dass er das Set verlassen wollte. Erst Regisseur Francis Ford Coppola konnte seinen Star beschwichtigen und zum Bleiben überreden.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die 20 besten Director’s Cuts aller Zeiten
    • Die 10 besten Figuren von Quentin Tarantino
    • Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    • Und Tschüss: Diese 10 Schauspieler wurden direkt am Set gefeuert!
    • Die 100 besten Filme aller Zeiten: Die ultimative FILMSTARTS-Liste
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top