Mein Konto
    "Bumblebee": Wrestler John Cena als Hauptdarsteller und erste Plot-Details zum "Transformers"-Spin-off
    Von Jennifer Ullrich — 01.08.2017 um 09:55

    Bumblebee, der Fanliebling unter den Autobots, wird sich bald durch seinen eigenen Film transformieren. Nun gab Paramount die Besetzung samt Neuzugang John Cena für das „Transformers“-Spin-off bekannt und veröffentlichte eine erste Synopsis.

    Paramount Pictures

    Bumblebee“, das Spin-off zu Michael Bays „Transformers“-Franchise, nimmt mehr und mehr Gestalt an. Paramount Pictures veröffentlichte nun eine ganze Reihe neuer Informationen zum kommenden Film über den gelben Autobot. So wurden offiziell Hailee Steinfeld („Pitch Perfect 2“), Pamela Adlon („Louie“), Stephen Schneider („Broad City“), Jorge Lendeborg Jr. („Spider-Man: Homecoming“), Jason Drucker („Gregs Tagebuch: Böse Falle!”), Kenneth Choi („American Crime Story“), Ricardo Hoyos („Das Belko Experiment”), Abby Quinn („Landline”), Rachel Crow („Deidra & Laney Rob a Train), Gracie Dzienny („Chasing Life”) sowie John Cena als Darsteller bekanntgegeben.

    Der Hollywood Reporter enthüllte bereits direkt davor, dass Wrestling-Superstar Cena einen Part spielt. Es soll sich dabei nach dem Informationen des Branchenmagazins um eine Hauptrolle für den Sportler handeln, der in den vergangenen Jahren immer stärker in die Schauspielerei drängte. Auch die weiteren Hauptdarsteller Jorge Lendeborg Jr. und Hailee Steinfeld wurden nun bestätigt. 

    Erster Trailer zu Doug Limans Scharfschützen-Thriller "The Wall" mit John Cena

    Daneben veröffentlichte das Hollywood-Studio eine erste Inhaltsgabe zum Film. So wird die Geschichte im Jahr 1987 spielen, als Bumblebee Zuflucht auf einem Schrottplatz in einem kleinen kalifornischen Strandstädtchen gefunden hat. Dort trifft er – verwahrlost und vom Krieg gezeichnet – auf die Teenagerin Charlie (Hailee Steinfeld), die kurz vor ihrem 18. Geburtstag steht und noch ihren Platz in der Welt sucht. Während Charlie den armen Bumblebee aufpäppelt, bemerkt sie allerdings schnell, dass es sich bei dem VW-Käfer nicht um ein gewöhnliches Fahrzeug handelt...

    Inszenieren wird das Abenteuer Travis Knight, der auch bei „Kubo: Der tapfere Samurai“ Regie führte. Produzent Lorenzo di Bonaventura zog bereits einen Vergleich zu „Der Gigant aus dem All“ und kündigte eine Menge popkulturelle Anspielungen an. Das Spin-off soll sich zudem von Bays „Transformers“-Krachern klar unterscheiden. Und der Produzent verspricht uns eine nostalgische Reise in die 80er.

    Dezember statt Juli: Neuer Kinostart

    Entgegen der bisherigen Planung wird „Bumblebee” aber kein Sommerblockbuster. Im Zuge der mit dem Start der Dreharbeiten einhergehenden Ankündigung gab Paramount auch bekannt, dass der US-Kinostart nun am 21. Dezember 2018 sein wird. Bislang sollte der Film im Juni 2018 in den USA und aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer dann am 19. Juli 2018 in Deutschland starten. In den USA werden so übrigens zwei potentielle Blockbuster sich im direkten Duell an den Kassen messen. Denn Paramount schickt sein „Transformers“-Spin-off direkt gegen das DC-Superhelden-Spektakel „Aquaman“ ins Rennen. Ob man in Deutschland „Bumblebee” parallel zu den USA startet, ist noch nicht bekannt. Auch hier ist James Wans DC-Abenteuer aktuell für dieses Wochenende bereits terminiert.

    Bis es soweit ist, kann man sich noch einmal mit „Transformers 5: The Last Knight“ einstimmen, der momentan noch in einigen Kinos zu sehen ist.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top