Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In beliebter Serie "Story Of Andi": Das 1. Mal eine Geschichte über Homosexualität und Coming Out im Disney Channel
    Von Tobias Tißen — 26.10.2017 um 17:07

    Zwar gab es schon Auftritte homosexueller Figuren in Serien des Disney Channel, einen ganzen Handlungsstrang über das Thema jedoch nicht. Doch das ändert sich nun mit der Auftaktepisode der zweiten Staffel von „Story Of Andi”.

    Disney Channel

    Im September feierte „Story Of Andi” (im Original: „Andi Mack”) auf dem deutschen Ableger des Disney Channel seine Premiere. Im Mittelpunkt der US-amerikanischen Coming-Of-Age-Serie steht die zwölfjährige Andi Mack (Peyton Elizabeth Lee), die versucht herauszufinden, was sie mit ihrem Leben anstellen will, sowie ihre Familie und ihre besten Freunde Buffy (Sofia Wylie) und Cyrus (Joshua Rush). Und wie TVLine berichtet, wartet auf Letzteren ein historischer Storystrang: In der ersten Episode der zweiten Staffel „Story Of Andi”, die am 27. Oktober 2017 in den USA Premiere feiert, beginnt Cyrus herauszufinden, dass er schwul ist. Während es bereits kurze Auftritte homosexueller Figuren in Serien des Disney-Channel gab (z.B. in „Good Luck Charlie”), ist dies das erste Mal, dass es einen richtigen Handlungstrang gibt, in dem Themen wie Homosexualität und Coming Out direkt aufgegriffen und über einen längeren Zeitraum verfolgt werden.

    In der Staffelpremiere versucht Andi ihre Gefühle für Klassenkamerad Jonah (Asher Angel) zu ordnen. Doch der 13-jährige Cyrus entdeckt, dass er ebenfalls Gefühle für den Jungen hat hat. Er spricht mit Buffy darüber – und die stärkt Cyrus Rücken, egal wie sehr er auch an sich selbst zweifelt. Es ist ein langer Weg zur kompletten Selbstakzeptanz und der wird in der anstehenden Staffel ausführlich behandelt werden. Gegenüber Variety kommentierte ein Sprecher des Disney Channel: „'Andi Mack' ist eine Geschichte über Teens, die gerade herausfinden, wer sie sind. Alle Beteiligten sind sehr darauf bedacht, sicherzustellen, dass die Serie für jedes Publikum geeignet ist und zudem eine kraftvolle Botschaft für Inklusion und Respekt allen Menschen gegenüber sendet.”

    "Power Rangers": Kino-Reboot mit erstem offen homosexuellen Superhelden

    The Hollywood Reporter zufolge wurde die Episode im Vorfeld der Ausstrahlung bereits mehreren LGNTQ-Organisationen gezeigt. Unter anderem äußerte sich daraufhin Sarah Kate Ellis, Präsidentin von GLAAD (Gay and Lesbian Alliance Against Defamation), sehr erfreut über die Figurenentwicklung in „Story Of Andi”: „Mehr und mehr junge Menschen outen sich und 'Andi Mack' reflektiert ihre realen Erfahrungen. Die LGBTQ-Jugend verdient es, dass auch ihre Erlebnisse in ihrem Lieblingsserien dargestellt werden. Disney war immer schon ein Vorreiter in Sachen LGBTQ-Inklusion und es gibt so viele junge Menschen, die begeistert über die Entwicklung von Cyrus' Figur sein werden!” Und auch Dr. Jaime M. Grant, Geschäftsführer von PFLAG (Parents, Families and Friends of Lesbians and Gays) stimmt in die Lobeshymnen mit ein: „Das Kreativteam der Serie fängt den Moment der Erkenntnis mit soviel Bedacht, Sorgfalt und Authentizität ein. Für viele manche er ein Moment der Erinnerung sein, für viele andere ein sehr lehrreicher Augenblick.”

    Die Idee zu „Story Of Andi” stammt von Terri Minsky, die zuvor für die Disney-Channel-Serie „Lizzy McGuire” verantwortlich war. In den USA ist die Serie derzeit eine der erfolgreichsten in der Zielgruppe der 6- bis 14-Jährigen. Während die zweite Staffel dort am 27. Oktober 2017 anläuft, ist noch nicht bekannt, wann sie es ins deutsche Fernsehen schafft.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top