Mein Konto
    Kampfroboter und Todesgötter: "Code Geass" und "Bleach" verstärken Anime-Abend auf ProSieben Maxx
    Von Markus Trutt — 27.10.2017 um 17:55

    Mit „Code Geass“ und „Bleach“ sind ab heute gleich zwei düstere japanische Trick-Serien erstmals im deutschen Free-TV zu sehen, die den freitäglichen Anime-Abend auf ProSieben Maxx verstärken.

    JNN / TV Tokyo

    ProSieben Maxx setzt in seinem Programm weiterhin stark auf Animes und baut auch sein Angebot an japanischen Trickserien für ein eher erwachsenes Publikum stetig aus. Am heutigen 27. Oktober 2017 schaffen es mit „Code Geass“ und „Bleach“ nun zwei weitere gefeierte Serien erstmals ins deutsche Free-TV – wenn auch mit einiger Verspätung.

    Dreh- und Angelpunkt von „Code Geass“ ist ein erbitterter Konflikt zwischen Japan und dem Heiligen Britannischen Reich in einer alternativen Zukunft. Mit dem Einsatz fortschrittlicher Kampfroboter ist es Britannien gelungen, Japan zu erobern und die Bevölkerung des Landes zu unterdrücken. Doch der Widerstand schläft nicht und bekommt eines Tages mit dem britannischen Jungen Lelouch (Stimme im Original: Jun Fukuyama / deutsche Fassung: Nico Sablik), der sich seit dem mysteriösen Tod seiner Mutter gegen seinen Vater und seine Heimat gewandt hat, tatkräftige Unterstützung – erst recht, als dieser von einem geheimnisvollen Mädchen, das sogenannte „Geass“ erhält, eine mächtige Fähigkeit zur Gedankenkontrolle...

    „Code Geass“ umfasst zwei Staffeln, die im japanischen Fernsehen schon zwischen 2006 und 2008 liefen. Mit „Code Geass: Lelouch Of The Resurrection“ wurde inzwischen auch eine langersehnte Fortführung der Anime-Reihe in Aussicht gestellt. Bevor es aber so weit ist, zeigt ProSieben Maxx nun erst einmal die Anfänge der Serie immer freitags um 22.10 Uhr.

    Direkt im Anschluss an „Code Geass“ geht es am späten Freitagabend bei dem Spartensender dann außerdem in die Welt der Shinigami, der japanischen Todesgötter. Hauptfigur von „Bleach“ ist der 15-jährige Highschool-Schüler Ichigo Kurosaki (Stimme im Original: Masakazu Morita / deutsche Fassung: Konrad Bösherz), der in der Lage ist, Geister zu sehen. Auf diese Weise lernt er eines Tages die Shinigami Rukia kennen, die ihm ihre Kräfte überträgt. Fortan muss Ichigo den Kampf gegen böse Seelen, die sogenannten Hollows, aufnehmen, die seine Familie bedrohen. Und wie sich bald herausstellt, ist er nicht der Einzige in seiner Umgebung mit erstaunlichen Fähigkeiten...

    Die 366 Folgen von „Bleach“ gehörten von 2004 bis 2012 zum TV-Programm Japans. Acht Jahre nach der deutschen Erstausstrahlung auf dem Pay-TV-Sender Animax gibt es die Serie nun endlich auch im hiesigen Free-TV zu sehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top