Mein Konto
    Gerücht: Amazon plant kostenlosen, werbefinanzierten Streaming-Dienst
    Von Jennifer Ullrich — 14.11.2017 um 13:30

    Amazon denkt angeblich darüber nach, neben Amazon Prime einen weiteren Video-Dienst einzurichten. Das Besondere daran: Dieser soll für Nutzer kostenlos sein und sich durch Werbung finanzieren.

    Amazon

    Der US-Internetgigant Amazon plant offenbar, einen kostenlosen Streaming-Dienst ins Leben zu rufen, der sich durch Werbung finanzieren und eine Ergänzung zum hauseigenen VoD-Service Prime Video bilden soll. Dies berichtet die amerikanische Nachrichtenseite Ad Age unter Berufung auf Insider-Quellen. Gespräche mit Fernsehsendern, Filmstudios sowie anderen Medienkonzernen sind demnach bereits in vollem Gange, um die neue Plattform mit Inhalten zu füllen.

    Offiziell: Amazon macht "Herr der Ringe"-Serie und liefert erste Details

    Sollte der Dienst tatsächlich online gehen, wären Werbetreibende damit potentiell wieder im Aufwind, nachdem sich Film- und Serienschauer in den vergangenen Jahren verstärkt werbefreien Angeboten wie denen von Netflix oder eben Amazon Prime Video zuwendeten und das klassische Fernsehen an Bedeutung verliert. Um das Konzept umzusetzen, sei Amazon laut Ad Age dazu bereit, Informationen über Zuschauergruppen ebenso wie Werbeeinnahmen mit möglichen Content-Partnern zu teilen.

    Mit seinem neuen Videodienst wolle Amazon insbesondere sein Kinderprogramm aufstocken, in Betracht kämen außerdem Sendungsformate zu Themen wie Lifestyle, Reisen und Kochen. Nicht zuletzt hoffe das Unternehmen, mit dem geplanten kostenlosen Streaming-Angebot mehr Kunden für den bezahlpflichtigen Dienst Prime Video (in Deutschland: 7,99 Euro monatlich oder 69 Euro im Jahr für Kunden der schnellen Versandoption) zu gewinnen. Eine offizielle Stellungnahme von Amazon zu der Meldung steht aktuell noch aus.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top