Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bonus-Szene fürs Heimkino: Seht das herausgeschnittene Blutbad aus Stephen Kings "Es"
    Von Christian Fußy — 03.01.2018 um 10:04

    In einer entfernten Szene, die auf YouTube zu sehen ist und auf der Blu-ray von „Es“ enthalten sein wird, erfahren wir, was Henry Bowers vor seiner finalen Konfrontation mit dem Losers Club noch so angestellt hat…

    Warner Bros. Entertainment

    Achtung, Spoiler zu "Es"!

    Henry Bowers (Nicholas Hamilton), der Psychopath mit Faible für spitze Gegenstände, schlägt sich im „Es“-Roman wie im Film auf die Seite von Kinderfresser Pennywise (Bill Skarsgård), nachdem ihm dieser auf seinem Fernsehbildschirm erschien. Der labile Teenager, der auch vor seiner Begegnung mit Es schon Tiere quälte und Mitschülern Narben ins Fleisch schnitt, wird unter dem Einfluss des Monsterclowns von einer tumben Gewaltsau zum eiskalten Instrument des Todes. Als erstes Opfer ersticht der verhaltensgestörte Henry seinen eigenen Vater (Stuart Hughes), danach macht er sich auf die Suche nach dem Losers Club, um diesen am Eindringen in Pennywise' Versteck in der Kanalisation der Kleinstadt Derry zu hindern. Aus der folgenden herausgeschnittenen Szene erfährt man, dass das Blutbad des Nachwuchsmonsters in einer ursprünglichen Version des Filmes nicht mit der eigenen Familie enden sollte:

    Es“ erscheint in Deutschland am 22. Februar 2018 auf DVD und Blu-ray. In Australien wurde Andy Muschiettis Adaption des Stephen-King-Romans bereits fürs Heimkino veröffentlicht, ein Nutzer des Forums blu-ray.com versorgte die Welt anschließend mit Infos über die Extras. Zu denen gehören offenbar weitere geschnittene Szenen, darunter eine alternative Eröffnungsszene mit Georgie. Hier haben wir euch alle entfernten Szenen beschrieben – die möglicherweise auch Teil des angekündigten Director’s Cut werden, der später 2018 herauskommen soll.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top