Mein Konto
    Grünes Licht für "John Wick"-Prequel: "The Continental" geht mit Keanu Reeves in Serie
    Von Andreas Staben — 13.01.2018 um 12:00

    Das Universum um den Auftragskiller John Wick wird ausgebaut: Nachdem bereits ein dritter Kinofilm in Arbeit ist, konkretisieren sich die Pläne für eine Prequel-Serie. Keanu Reeves ist als Produzent dabei und soll zumindest Gastauftritte absolvieren.

    Lionsgate

    Nachdem „John Wick“-Regisseur Chad Stahelski bereits im Juli 2017 von Plänen berichtete, das Franchise um eine Serie zu erweitern, gibt es nun konkrete Schritte zur Verwirklichung dieses Vorhabens: Unter dem Titel „The Continental“ entwickeln die Produktionsfirma Lionsgate und der Sender Starz ein Serien-Spin-off, das zeitlich vor den Kinofilmen angesiedelt sein soll.

    Wie Deadline berichtet soll in „The Continental“ nicht der von Keanu Reeves verkörperte Auftragskiller John Wick selbst im Mittelpunkt stehen, sondern mehrere ganz unterschiedliche Figuren, die in den „Continental“-Hotels verkehren. Die um den Globus verteilten Retro-Herbergen sind die zentralen Treffpunkte für diverse Gangster und zwielichtige Gestalten, in der dortigen Parallelwelt gelten ganz eigene Regeln.

    Keanu Reeves alias John Wick wird in dem Prequel zu den Kinofilmen auch auftauchen, aber Einzelheiten zu seinem Auftritt stehen noch nicht fest. Als Executive Producer ist er zusätzlich an der Reihe beteiligt, die von Chris Collins („Sons of Anarchy“, „The Man In The High Castle“) als Showrunner betreut wird. Die Pilotfolge wird von Chad Stahelski inszeniert, der auch beim im Mai 2019 startenden Abschluss der Kino-Trilogie „John Wick: Kapitel 3“ wieder Regie führen soll.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top