Mein Konto
    "Black Mirror" geht weiter: Netflix bestellt 5. Staffel der dystopischen Tech-Serie
    Von Robert Laubenthal — 06.03.2018 um 14:54

    Fans feiern die Sci-Fi-Serie „Black Mirror“ dafür, beängstigend nah an unserer Gegenwart zu sein. Sie haben Grund zur Freude: Der Streaming-Dienst Netflix gab nun die Fortsetzung bekannt.

    Netflix

    Wenig überraschend gab der Streaming-Service Netflix am gestrigen 5. März 2018 in einem Tweet bekannt, dass die düstere Sci-Fi-Serie „Black Mirror“ fortgesetzt wird. Fans können sich auf eine fünfte Staffel freuen, die womöglich sogar schon in diesem Jahr auf Netflix landen könnte. Für den Ankündigungs-Tweet produzierte Netflix einen Teaser:

    In jeder Episode „Black Mirror“ wird eine andere Geschichte erzählt, in allen aber ein düsteres Zukunftsbild gezeichnet. Meist erscheint die Serie nicht sehr weit von der heutigen Zeit und technischen Entwicklung entfernt. Der Streaming-Dienst Netflix, der die Rechte an der Serie nach Staffel 2 kaufte, veröffentlicht keine Zuschauerzahlen, „Black Mirror“ aber scheint intern als Erfolg angesehen zu werden und regt Fans regelmäßig dazu an, sich online über die jeweiligen Szenarien auszutauschen. In den bisherigen Episoden waren viele eher unbekannte Gesichter zu sehen, aber auch bekannte Schauspieler wie Jon Hamm („Mad Men“), Bryce Dallas Howard („Jurassic World“) und Daniel Kaluuya („Get Out“). Die Regisseure unterscheiden sich von Folge zu Folge, Serienschöpfer und Produzent Charlie Brooker verfasste bisher für elf der dreizehn Folgen das Drehbuch.

    "Bright", "Mute" und Co.: Darum sind so viele Netflix-Filme "schlecht"

    Ende 2016 und Ende 2017 veröffentlichte Netflix die dritte und vierte Staffel „Black Mirror“, mit der fünften ist also noch dieses Jahr zu rechnen. Der US-Streaming-Gigant legt ein beachtliches Tempo vor und die Ressourcen sind vorhanden: Es wurde angekündigt, 2018 acht Milliarden Dollar in Content zu investieren. Angepeilt wird die unfassbar anmutende Zahl von weltweit 700 Original-Serien (via Variety).

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top