Mein Konto
    Der "Martyrs"-Regisseur verrät uns, was er vom US-Remake hält (Spoiler: seine Antwort ist nicht jugendfrei!)
    Von Christoph Petersen, Michael Meyns — 16.03.2018 um 20:47

    Wir haben Regisseur Pascal Laugier in Berlin zum Interview getroffen und ihn dabei auch nach dem US-Remake seines Meisterwerks „Martyrs“ gefragt. Seine Antwort hat es in sich!

    Nicht jeder hält den brutal verstörenden „Martyrs“ wie wir für ein Meistwerk – aber absolut bahnbrechend, grenzüberschreitend, diskussionsauslösend und genredefinierend ist der knüppelharte Sekten-Folterfilm trotzdem auf jeden Fall. Die Idee eines US-Remakes erschien da von Angang an wie eine totale Schnapsidee, schließlich war jedem klar, dass sich Hollywood niemals trauen würde, den Plot auch nur ansatzweise derart radikal umzusetzen wie der ursprüngliche Regisseur Pascal Laugier. Und tatsächlich: Während das Original noch saustarke 4,5 Sterne von uns bekommen hat, gab es für die englischsprachige Neuauflage von Kevin und Michael Goetz lediglich noch ein mageres Sternchen. Unser trockenes Fazit: „Das Internet hat von Anfang an gesagt, dass ein Remake von ‚Martyrs‘ eine doofe Idee ist. Das Internet hatte Recht.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Ghostland"

    Am vergangenen Mittwoch war Pascal Laugier nun in Berlin zu Besuch, um in der Hauptstadt seinen neuen Film „Ghostland“ zu präsentieren. Wir haben die Chance zum Interview genutzt und ihn auch nach seiner Meinung zum US-Remake von „Martyrs“ gefragt. Seine – unzensierte – Antwort: „Ich wusste noch nicht einmal, dass das Remake gedreht wurde. Ich habe versucht es anzusehen, aber habe nur 20 Minuten durchgehalten. Es war als würde ich zusehen, wie meine Mutter vergewaltigt wird! Dann habe ich aufgehört. Das Leben ist zu kurz.“ Klarere Worte haben wir selten (bzw. wahrscheinlich sogar noch nie) von einem Filmemacher zu einem Remake eines seiner Filme gehört.

    Die 25 verstörendsten Filme aller Zeiten

    Ghostland“ startet am 4. April in den deutschen Kinos. Zum Kinostart veröffentlichen wir dann hier auch unser ausführliches Interview mit Pascal Laugier, der auch bei vielen anderen Fragen kein Blatt vor den Mund genommen hat.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top