Mein Konto
    AfD-Jugendorganisation hetzt mit Bild von Netflix-Produktion gegen Geflüchtete
    Von Robert Laubenthal — 22.05.2018 um 15:50

    Die Junge Alternative Essen hat (absichtlich oder unabsichtlich) ein am Set der deutschen Netflix-Serie „Dogs Of Berlin“ entstandenes (privates) Foto mit der Realität verwechselt. Oder war alles nur Satire, wie im Nachhinein behauptet wird?

    Netflix

    In Berlin finden dieser Tage die Dreharbeiten zur – nach „Dark“ – zweiten deutschen Netflix-Serie statt. In „Dogs Of Berlin“ ermitteln die ungleichen Polizisten Erol Birkan (Fahri Yardim) und Kurt Grimmer (Felix Kramer) nach einem Mord im Fußball-Milieu unter anderem auch gegen einen mafiösen türkischen Clan. Die Junge Alternative Essen, die dortige Jugendorganisation der „Alternative für Deutschland“ (AFD), postete nun auf Twitter ein Bild des Berliner Bodybuilders Vito Pirbazari am Serien-Set von „Dogs Of Berlin“ mit der Bildunterschrift: „14 jähriger #Flüchtling stellt sich mutig einem #Nazi Abschiebepolizisten entgegen.“ Seht hier den (inzwischen gelöschten) Original-Twitter-Post, als Screenshot geteilt von Twitter-User @kopiertesIch:

    Ein am Set entstandenes Foto wird also mit einer realen Straßenszene verwechselt und diffus auf die Situation in Deutschland bezogen – oder etwa doch nicht? Während Twitter-Nutzer wie @BoeseHexxe rasch bemerkten, dass es sich eben nicht um die Realität handelt, legte die FPÖ Ortsgruppe Oggau - angeregt vom Post der deutschen Partei-Jugend - noch nach und teilte das entsprechende Foto auf Facebook mit der Bildüberschrift: „2018 - Die Zukunft Deutschlands an genau einem Bild erklärt." (Auch dieser Post wurde inzwischen wieder gelöscht.)

    Aus Instagram-Spaß wird Politik

    In Wahrheit zeigt das Foto aber eben Darsteller Vito Pirbazari, Mitglied des Casts der neuen Netflix-Serie. Der Schauspieler hatte das später von der AfD-Jugend verwendete private Bild mit der scherzhaften Unterschrift: „Immer diese SEK Cops, die sich beim Catering vordrängeln wollen. #netflix #dogsofberlin letzter Drehtag heute für mich.“ auf Instagram gepostet. Seht hier Pirbazaris Original-Post:

    Yo immer diese sek Cops die sich beim Catering vordrängeln wollen💀🥊😅😅 #netflix #dogsofberlin letzter Drehtag heute für mich 🙏🙏

    Ein Beitrag geteilt von Vito Pirbazari (@vito_vittorio) am

    Und Pirbazari reagierte inzwischen auch schon auf die Verwendung seines Bildes in dem politischen Kontext, postete auf dem sozialen Kanal ein weiteres Foto von sich in der „Dogs Of Berlin“-Rolle. Spätestens die Unterschrift räumt mit allen Zweifeln auf: „Bevor ich hier wieder eine politische Welle im Land auslöse, noch mal in aller Deutlichkeit !!! Dies ist eine Szene aus der neuen #Netflix Serie #dogsofberlin die im November ausgestrahlt wird… BTW schön, dass man mich noch für 16 hält“. Hier Pirbazaris zweiter Instagram-Post:

    Bevor ich hier wieder eine politische Welle im Land auslose😅 noch mal in aller Deutlichkeit !!! Dies ist eine Szene aus der neuen #Netflix Serie #dogsofberlin die im November ausgestrahlt wird😛😂😂 wünsche euch schöne Feiertage Freunde 🎉🎉 BTW schön, dass man mich noch für 16 hält😂😂🙏

    Ein Beitrag geteilt von Vito Pirbazari (@vito_vittorio) am

    Die Essener AfD-Jugend selbst hat ihren Tweet rasch wieder entfernt. Sie behaupten mittlerweile, das Ganze wäre erkennbar von Anfang an Satire gewesen, da der dort zu sehende „Flüchtling“ (also in Wahrheit Darsteller Pirbazari) offensichtlich keine 14 Jahre alt wäre.

    „Dogs Of Berlin“ wird voraussichtlich noch 2018 auf Netflix veröffentlicht.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top