Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Warum wir "Clerks 3" wohl nie sehen werden, aber dennoch Hoffnung auf eine Fortsetzung besteht
    Von Tobias Tißen — 28.05.2018 um 19:00
    facebook Tweet

    Über mehrere Jahre hinweg sprach Kevin Smith immer davon, dass er „Clerks 3“ unbedingt machen wolle – doch mittlerweile ist das Projekt tot. Der kanadische Regisseur verrät nun, wieso und wie die Reihe doch noch fortgesetzt werden könnte.

    Senator Home Entertainment

    Im September 2014 berichteten wir freudig, dass Kevin Smith („Dogma“) endlich die nötigen finanziellen Mittel für die zweite Fortsetzung seines Kultfilms „Clerks“ von 1994 beisammen und „Clerks 3“ damit grünes Licht habe. Doch aus dem geplanten Drehstart im Juni 2015 wurde nichts und auch in den darauffolgenden Jahren traten die „Clerks“-Hauptdarsteller Brian O’Halloran und Jeff Anderson nicht für einen dritten Teil vor die Kamera. Anfang 2017 folgte dann die traurige Nachricht für alle Kevin-Smith-Fans: „Clerks 3“ ist tot.

    Doch nun äußerte der Kanadier sich während eines Q&As im Rahmen seines populären Nerd-Podcasts „Fatman on Batman“ zu den Gründen, weshalb wir den Film wohl niemals sehen werden, macht dabei aber gleichzeitig Hoffnung auf eine Fortsetzung in anderer gedruckter Form (via CinemaBlend).

    Ein Hauptdarsteller ist schuld

    „ […] ich habe das Drehbuch geschrieben und wollte den Film machen. Einer aus dem Cast wollte jedoch nicht und ohne diese Person geht es einfach nicht. Aber vielleicht veröffentlichte ich es stattdessen als Comic-Skript“, verrät Kevin Smith und meint damit Jeff Anderson, der in „Clerks“ und „Clerks 2“ als Videotheken-Mitarbeiter Randal zu sehen war. Dass dieser sich einem dritten Teil verweigert habe, erzählte Smith bereits in einer früheren Episode seines Podcasts. Und gegenüber LRM ließ er zudem wissen, warum „Clerks 3“ ohne Jeff Anderson für ihn undenkbar wäre: „Ich habe ihn für ihn geschrieben. Randals Part war der ganze Film. Es wäre Randals Film geworden. Wir können also nichts tun, bevor er nicht seine Meinung ändert – und ich bezweifle, dass das jemals passieren wird.“

    "Clerks 3" als Comic?

    Mit seiner Äußerung, dass er „Clerks 3“ als Comic veröffentlichen könnte, macht Kevin Smith allen Fans nun aber wieder ein wenig Hoffnung. Immerhin scheint das Drehbuch bereits seit einigen Jahren fertig in seiner Schublade zu liegen und auf eine Veröffentlichung zu warten.

    Daumen drücken ist also angesagt, denn Kevin Smith – der erst vor wenigen Monaten einen beinahe tödlichen Herzinfarkt überstand – ist derzeit eigentlich voll ausgelastet: Im August sollen die Dreharbeiten zu „Jay And Silent Bob Reboot“ starten, in dem der Regisseur selbst wieder nebst Kollege Jason Mewes als Kult-Kiffer Silent Bob vor die Kamera treten wird. Dazu kommen mehrere weitere Projekte – unter anderem eine „Mallrats“-TV-Serie und „Moose Jaws“, ein Nachfolger zu „Tusk“ und „Yoga Hosers“. Doch über deren Produktionsstatus gibt es derzeit keine aktuellen Informationen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top