Mein Konto
    Mike Myers: "Austin Powers 4" soll kommen und Dr.-Evil-Film werden
    Von Annemarie Havran — 11.05.2018 um 13:00

    Austin Powers ist der Held der gleichnamigen Filmreihe, doch in „Austin Powers 4“ könnte dessen Gegenspieler Dr. Evil in den Fokus rücken. Was an dieser Aussage von Mike Myers aber vor allem interessant ist: Das Sequel soll weiterhin kommen!

    Warner Bros.

    „Yeah Baby, Yeah!“ Für Fans der „Austin Powers“-Reihe gibt es neue Hoffnung, dass der vierte Teil wirklich kommt – und das mit ordentlich Abstand zur bisherigen Trilogie, deren Filme 1997, 1999 und 2002 starteten. Zumindest ist Hauptdarsteller Mike Myers immer noch daran interessiert und damit die wichtigste Voraussetzung gegeben. Zudem hat der Schauspieler bereits eine Vorstellung davon, in welche Richtung es in der nächsten Agentenfilm-Parodie gehen soll: Wie er gegenüber Entertainment Tonight erklärte, soll Bösewicht Dr. Evil in den Vordergrund rücken, womöglich wird „Austin Powers 4“ also eher „Dr. Evil 1“ als tatsächlich eine Fortsetzung über die Abenteuer des trotteligen Agenten.

    Mike Myers bliebe natürlich trotzdem der Hauptdarsteller, denn er spielte in den bisherigen Filmen sowohl Austin Powers als auch dessen Gegenspieler Dr. Evil. Ebenfalls an einer Fortsetzung interessiert ist Regisseur Jay Roach, der alle drei „Austin Powers“-Filme inszenierte. Er und Kollege Myers bekräftigen seit Jahren, dass sie immer wieder über das Projekt sprechen.

    Wer Myers aber mal in einer ganz anderen Rolle sehen will, dürfte in Kürze Gelegenheit dazu bekommen: An der Seite von Margot Robbie ist er im Thriller „Terminal“ zu sehen, der in den USA am 11. Mai 2018 ins Kino kommt – wann der Film in Deutschland veröffentlicht wird, steht allerdings noch nicht fest.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top