Mein Konto
    Gebrochene Knochen, Schimpfwörter und ein Robin, der Batman hasst: Erste Details zur Pilotfolge von "Titans"
    Von Julius Vietzen — 03.07.2018 um 16:40

    Wer gedacht hatte, dass „Titans“ vom Tonfall an „Teen Titans Go!“ erinnert, wird spätestens jetzt eines Besseren belehrt: Eine ausführliche Beschreibung der Pilotfolge deutet auf düstere und brutale Action hin und liefert auch Details zum Inhalt.

    Warner Bros.

    Titans“ wird die erste Serie, die exklusiv auf DC Universe zu sehen sein wird, dem kommenden Streamingdienst von Warner und DC. Im Mittelpunkt der Serie steht – der Titel deutet es an – das gleichnamige junge Superheldenteam aus den Comics, doch gut gelaunte Helden, die spaßige Abenteuer erleben (wie es sonst häufig bei den Titans der Fall ist), wird es in der neuen DC-Serie offenbar nicht geben. Das jedenfalls legt die Beschreibung der Pilotfolge nahe, die der auf spektakuläre Enthüllungen spezialisierten Seite Splash Report von einer offenbar als vertrauenswürdig eingeschätzten Quelle zugetragen wurde.

    Denn der Tonfall und Look von „Titans“ wird offenbar genau so düster, wie es schon die ersten veröffentlichten Bilder nahelegten. Die Quelle von Splash Report berichtet von brutalen Actionszenen inklusive gebrochener Knochen und Menschen, die erschossen, verbrannt und verstümmelt werden. Für ein deutsches Publikum weniger bedeutsam, aber in Amerika natürlich entscheidend: Auch geflucht werden darf offenbar nach Lust und Laune, die Quelle berichtet von mehreren „fucks“ und „shits“. Besonders „fuck“ gehört in den USA zu den verbotenen Wörtern, die etwa ausreichen, dass ein Kinofilm ein R-Rating, also eine Freigabe ab 17 Jahren, erhält. Gleichzeitig soll der Tonfall aber nie realistisch sein wie etwa bei etwa bei den ebenfalls düsteren und brutalen Marvel-Netflix-Serien, sondern stets erkennbar comichaft.

    Drei Helden, drei Handlungsstränge

    „Titans“ beginnt offenbar mit einem Flashback, der Robins Hintergrundgeschichte erzählt – ganz ähnlich wie bei seinem Mentor Bruce Wayne alias Batman. So sehen wir also, wie Dick Graysons Eltern während einer Zirkusshow umgebracht werden, aber auch Raven wird bereits kurz eingeführt. Anschließend wird jeder drei Haupthelden mit einer Texteinblendung und in einem einzelnen Handlungspfad vorgestellt:

    Dick Grayson alias Robin (Brendon Thwaites) hat sich von Batman abgewandt und arbeitet nun tagsüber als Detective bei der Polizei von San Francisco sowie als maskierter Rächer bei Nacht. Gleichzeitig kann er seinen Mentor jedoch nicht wirklich abschütteln und meint etwa oft, dessen Schatten zu sehen, nur um dann festzustellen, dass es sein eigener ist. Und auch Batmans Zurückgezogenheit und grüblerische Art hat er offenbar geerbt.

    Rachel Roth alias Raven (Teagan Croft) ist unter schwierigen familiären Bedingungen aufgewachsen und hatte stets mit ihren mysteriösen Kräften zu kämpfen. Darum ist sie anders als die meisten Jugendlichen in ihrem Alter und wird an der Schule gemobbt. Im Zuge ihres Handlungsstrangs trifft sie auf den Acolyte (Jarreth J. Merz), der offenbar einer der Hauptbösewichte der Serie sein wird.

    Koriand'r alias Starfire (Anna Diop) trifft der Zuschauer erstmals mitten in einem Autounfall. Sie wird von bewaffneten Männern gejagt und befindet sich auf der Flucht (offenbar war sie davor auf einer 70er-Jahre-Disco-Party, was ihr Outfit auf den geleakten Setbildern erklärt). Warum das so ist, erfährt das Publikum jedoch zunächst noch nicht. Schlussendlich werden offenbar in ihrem Handlungsstrang der Grundstein für die Gründung der Titans gelegt – mehr verrät die Quelle von Splash Report aus Spoiler-Gründen absichtlich nicht. Das Finale der Pilotfolge soll jedoch absolut großartig sein und mit einem absolut umwerfenden Moment aufwarten.

    "Titans" vorerst nicht in Deutschland

    So weit, so vielversprechend. Für DC-Fans in Deutschland heißt es jedoch vorerst ganz tapfer und geduldig sein, denn bislang sind keine Pläne bekannt, DC Universe (und damit auch „Titans“ & Co.) in Deutschland zu starten. Möglich wäre es aber, dass die in Amerika exklusiven Titeln über andere Streaminganbieter den Weg nach Deutschland finden – wahrscheinlich dann jedoch mit einiger Verzögerung. Der US-Start von DC Universe erfolgt im Herbst 2018.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Neue DC-Serie "Titans": Erste Bilder von Robin alias Nightwing in voller Montur
    2 Bilder



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top