Mein FILMSTARTS
    Quentin Tarantinos "Once Upon A Time... In Hollywood" hat seinen Roman Polanski gefunden
    Von Monique Stibbe — 28.08.2018 um 12:25

    Es gibt weiteren Nachschub für das Ensemble von Tarantinos „Once Upon A Time... in Hollywood“. Neben fünf weiteren Neuzugängen wurde mit dem polnischen Schauspieler Rafal Zawierucha auch endlich die Rolle des Roman Polanski besetzt.

    Pathé Distribution/Archiwum

    Und täglich grüßt das Murmeltier: Quentin Tarantinos „Once Upon A Time... In Hollywood“ hat laut eines Berichts des Hollywood Reporters auch diese Woche wieder neue Darsteller zu vermelden. Mit dabei sind nun Danny Strong, der in seiner Karriere bisher vor allem Erfolg mit Nebenrollen hatte, „Everything Sucks!“-Darstellerin Sydney Sweeney, der polnische Schauspieler Rafal Zawierucha, James Landry Hébert, der als Axel in der Netflix-Serie „Stranger Things“ größere Bekanntheit erlangte, Schauspiel-Veteran Clu Gulager und schließlich die Jungschauspielerin Mikey Madison.

    • Danny Strongs Gesicht sollten aufmerksame Zuschauer vor allem aus vielen Nebenrollen kennen. So war er bereits in den 1990ern als Jonathan Levinson in der Kultserie „Buffy – Im Bann der Dämonen“ zu sehen, später mimte er den Doyle McMaster in der Serie „Gilmore Girls“. Aktuell ist er als Todd Krakow an der Seite von Damian Lewis in „Billions“ zu sehen, der übrigens als Steve McQueen auch in „Once Upon A Time... In Hollywood“ auftritt.

    • Sydney Sweeney ist bald seit zehn Jahren als Schauspielerin tätig und erlangte mit ihrer Rolle als Emaline in der Netflix-Serie „Everything Sucks!“ größere Bekanntheit. An der Seite von Elisabeth Moss ist sie in der preisgekrönten Drama-Serie „The Handmaid's Tale“ zu sehen und als Alice ab diesem Jahr neben Amy Adams und Patricia Clarkson auch in der HBO-Serie „Sharp Objects“, die in Deutschland ab dem 30. August 2018 auf Sky zu sehen ist.

    • Lange war nicht klar, wer die Schlüsselfigur von Roman Polanski in „Once Upon A Time... In Hollywood“ übernehmen soll. Seit heute steht fest, dass Rafal Zawierucha diesen Part übernimmt. Für den polnischen Schauspieler bedeutet das Engagement einen großen Karriere-Schritt. In seinem Heimatland ist er bereits erfolgreich und konnte sich durchaus einen Namen machen, doch Quentin Tarantinos neuestes Projekt bedeutet für Zawierucha das erste große internationale Schauspielengagement.

    HBO/Netflix/Archiwum/Senator Home Entertainment/NBC/FX
    Danny Strong, Sydney Sweeney, Rafal Zawierucha, Clu Gulager, James Landry Hébert und Mikey Madison

    • Mit Clu Gulager hat sich Quentin Tarantino einen alten Hasen an Bord geholt. Der 89-Jährige ist seit sage und schreibe 63 Jahren als Schauspieler aktiv, die IMDb listet für seine Karriere 164 Einträge. Unter anderem war er in Serien wie „Magnum“ und „Mord ist ihr Hobby“ zu sehen.

    • James Landry Héberts spielte in der Science-Fiction-Serie „Westworld“ an der Seite von Evan Rachel Wood den Rem. Kurz darauf folgte mit „Taken: Die Zeit ist dein Feind“ James Landry Héberts nächstes Serienprojekt ehe er, kaum wiederzuerkennen, als Axel in der Netflix-Serie „Stranger Things“ zu sehen war.

    • Mikey Madisons Schauspielkarriere hat im Grunde gerade erst so richtig Fahrt aufgenommen. Vor allem durch die Serie „Better Things“ an der Seite von Pamela Adlon erlangte sie größere Bekanntheit.

    Kinostart im Sommer 2019

    Erst vor kurzem wurde bekannt, dass mit „Girls“-Mastermind Lena Dunham und Maya Hawke, der Tochter von Ethan Hawke und Uma Thurman, sowie „Knock Knock“-Darstellerin Lorenza Izzo und „The Shannara Chronicles“-Star Austin Butler vier weitere Schauspieler zur ohnehin proppevollen Darstellerliste von „Once Upon A Time... In Hollywood“ stoßen.

    Quentin Tarantino ist bei „Once Upon A Time... In Hollywood“ sowohl für das Drehbuch als auch für die Regie verantwortlich. Das Krimi-Drama spielt im Jahre 1969 und stellt als Hauptfiguren den in Vergessenheit geratenen TV-Star Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und sein Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt) in den Mittelpunkt. Nachdem die Karriere der beiden mehr oder weniger zum Erliegen gekommen ist, versuchen die beiden verzweifelt, wieder in Hollywood Fuß zu fassen. Dabei soll ihnen Ricks berühmte Nachbarin Sharon Tate (Margot Robbie) helfen...

    Für Quentin Tarantinos „Once Upon A Time... In Hollywood“ finden aktuell die Dreharbeiten statt. In den USA wurde der Kinostart auf den 26. Juli 2019 vorgezogen, der deutsche Kinostart ist nach wie vor am 8. August 2019, was sich aber natürlich noch ändern kann.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top