Mein Konto
    Netflix macht auf "4 Blocks": Trailer zum neuen deutschen Serienprojekt "Dogs Of Berlin"
    Von Alexander Friedrich — 07.11.2018 um 17:10

    Nach dem gefeierten „Dark” probiert sich Netflix erneut an einer Original-Serie aus Deutschland. Die Szenen aus „Dogs Of Berlin” erinnern nicht von Ungefähr an „4 Blocks”, beide Serien spielen in der Hauptstadt. Im neuen Trailer geht's zur Sache.

    Netflix setzt immer stärker auf kreative Köpfe aus Europa, um die eigene Plattform mit hochwertigem Film- und Serienmaterial zu befüttern. Aus Deutschland kam letztes Jahr etwa die Wiedemann & Berg-Produktion „Dark“, die nicht nur bei uns, sondern auch international hohen Anklang fand. Mit „Dogs Of Berlin“ geht jetzt die zweite deutsche Netflix-Serie an den Start, diese hat außer der Herkunft aber wenig mit dem Mystery-Thriller „Dark“ gemein. Die Krimi-Serie unter der Leitung von Christian Alvart („Antikörper“) erinnert dagegen vielmehr an „4 Blocks“, die übrigens auch von Wiedemann & Berg stammt.

    Wie auch „4 Blocks“ spielt „Dogs Of Berlin“ in unserer Hauptstadt. Während es beim grandiosen Genrekollegen aber mehr um die Araber-Clan-Szene im Bezirk Neukölln geht, umfasst das kriminelle Spektrum in der neuen Netflix-Serie die gesamte Berliner Unterwelt. So sind also nicht nur die Bruderschaften aus Neukölln und Wedding am Start, auch die Marzahner Neonazi-Szene und die Berliner Mafia sollen eine Rolle spielen. Und wenn die Polizei auf randalierende Autonome trifft, gleicht das den hin und wieder auftretenden Eskalationen im linksgerichteten Bezirk Friedrichshain.

    Fahri Yardim und Felix Kramer bilden das Ermittlerduo

    Es gibt also jede Menge politischen Zündstoff in der Geschichte aber vor allem allerhand zu tun für die Ermittler Erol Birkan (Fahri Yardim) und Kurt Grimmer (Felix Kramer), die es mit allerhand Verbrechern aus Ost- und Westteil der Metropole zu tun bekommen. Als ein deutsch-türkischer Fußball-Nationalspieler ermordet wird, drohen sich jedenfalls die Ereignisse zu überschlagen und die Stadt im Chaos zu versinken. Während der düstere Look der Serie vielversprechend gerät, kommen die offensichtlichen Greenscreen-Sequenzen im Olympiastadion aber eher billig daher und auch der merkwürdige Humor aus dem Trailer kann für Verwunderung sorgen.

    Showrunner Christian Alvart, der auch den umstrittenen Til-Schweiger-„Tatort“-Kinofilm „Tschiller: Off Duty“ verantwortete, wird hoffentlich wissen, was er tut und Netflix auch. Am 7. Dezember 2018 geht die zweite deutsche Serienproduktion des Streamingdiensts auf der hauseigenen Plattform mit zunächst zehn Episoden online. Ein neues Poster wurde von Netflix übrigens auch veröffentlicht:

    Netflix
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top