Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Young Wallander": Netflix macht neue Serie über Henning Mankells Kult-Kommissar
    Von Nina Becker — 29.11.2018 um 10:27
    facebook Tweet

    Für Krimi-Fans gibt es gute Nachrichten: Henning Mankells Kommissar Kurt Wallander wird wieder Hauptfigur einer Serie. Dieses Mal werden wir allerdings nicht auf den alten introvertierten Wallander treffen, sondern auf eine junge Variante Mitte 20.

    Arte/Netflix

    Der wohl bekannteste Krimi-Ermittler der Moderne kommt demnächst zurück auf die Fernsehbildschirme! Wobei, richtig weg war Kurt Wallander eigentlich nie, schließlich gibt es über den mürrischen, introvertierten und jähzornigen Kommissar aus Südschweden bereits neun Filme und zwei Serien. Am bekanntesten dürfte die aus vier Staffel mit je drei Krimis bestehende BBC-Reihe „Kommissar Wallander“ mit Kenneth Branagh („Mord im Orient-Express“) in der Hauptrolle sein und genau diese bekommt jetzt dank Netflix eine Prequel-Serie.

    „Wir treffen auf einen Wallander, der Anfang 20 ist und noch nicht so abgestumpft wie wir ihn kennen“, erklärte Erik Barmack, Vizepräsident von Netflix Originals am 28. Novemeber 2018, auf der C21 Media, einer Content-Messe in London und stellte das neue Projekt „Young Wallander“ vor. In der Netflix-Serie, die sechs Folgen umfassen wird und in Südschweden spielt, wird Wallander, der gerade von der Polizeischule kommt, in seinem allerersten Fall ermitteln. Wir werden also erfahren, warum der Polizist zu einem verbitterten Griesgram geworden ist.

    Ein Wallander für Jung und Alt

    Netflix wird für „Young Wallander“ mit der Produktionsfirma Yellow Bird zusammenarbeiten, die sowohl die schwedische Wallander-Serie mit Krister Henriksson („The Fall“), als auch die britische Variante mit Brannagh produziert hat. Mit dem neuen Wallander sollen laut Yellow Bird Creative Director Berna Levin ältere Fans des Kommissars glücklich gemacht, aber auch jüngere, neue Zuschauer vor die Bildschirme gelockt werden.

    Wie genau die Story der neuen Serie aussehen wird und wer in die Rolle des jungen Kommissars schlüpft, ist noch nicht bekannt. Die zwölf bereits erschienenen Wallander-Romane von Mankell, die in 40 Sprachen übersetzt und über 50 Millionen mal verkauft wurden, werden sich als Grundlage für „Young Wallander“ nicht eignen, da sie in der zweiten Lebenshälfte des Polizisten spielen. Da Mankell im Oktober 2015 gestorben ist, kann auf Drehbücher des Wallander-Schöpfers nicht gehofft werden. 2019 sollen die Dreharbeiten starten.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top