Mein Konto
    "Unten am Fluss": Der erste Trailer zur Netflix-Neuauflage sieht aus wie eine alte Videospiel-Zwischensequenz
    Von Tobias Tißen — 04.12.2018 um 14:21

    Netflix und die BBC legen den Kult-Trickfilm „Unten am Fluss“ als Mini-Serie neu auf. Während die Sprecherriege erstklassig besetzt ist, sind die Animationen zumindest gewöhnungsbedürftig, wie der erste Trailer zeigt.

    Bereits am 23. Dezember 2018 soll bei Netflix die vom Streaming-Dienst und der britischen BBC produzierte Mini-Serie „Watership Down – Unten am Fluss“ erscheinen. Und die Neuauflage des Zeichentrick-Klassikers von 1978 beeindruckt auf jeden Fall durch die enorm prominent besetzte Sprecherriege: Unter anderem sind James McAvoy („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“), John Boyega („Star Wars: Das Erwachen der Macht“), Nicholas Hoult („Mad Max: Fury Road“), Ben Kingsley („Ghandi“), Gemma Arterton („Prince of Persia“), Olivia Colman („Hot Fuzz“), Rosamund Pike („Gone Girl“), Taron Egerton („Kingsman“), Daniel Kaluuya („Get Out“), Peter Capaldi („Doctor Who“) und Gemma Chan („Crazy Rich Asians“) in der Animationsserie zu hören.

    Doch während „Watership Down“ bei all diesen großen Namen ein wahrer Ohrenschmaus zu werden scheint, ist die Optik eher gewöhnungsbedürftig. Als der obige erste Trailer in der FILMSTARTS-Redaktion die Runde machte, wurde sofort der Vergleich mit einem alten Videospiel angestellt. Vor allem gegenüber der idyllischen Pracht des handgezeichneten Originals ziehen die aus dem Computer stammenden Animationen des Remakes klar den Kürzeren. Dennoch: Auf die Sprecher freuen wir uns allemal und in der Regel können die einen Film auch eher tragen als gute Animationen bei schlechten Sprechern (siehe „South Park“). Und wer weiß, vielleicht gibt es unter euch ja auch Fans dieses Videospiel-Cut-Scene-Looks.

    Informationen darüber, wer in der deutschen Fassung der vierteiligen Mini-Serie zu hören sein wird, gibt es bisher leider noch nicht.

    Davon handelt "Watership Down"

    Netflix‘ „Watership Down – Unten am Fluss“ basiert, wie auch der Film von 1978, auf dem gleichnamigen Roman von Richard Adams. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe Hasen, die im idyllischen Südengland lebt, jedoch vor dem Einfluss der Menschen fliehen muss, die ihre Heimat nach und nach zerstören. Angeführt von den Brüdern Hazel (James McAvoy) und Fiver (Nicholas Hoult) brechen sie auf in Richtung „Gelobtes Land“, jedoch lauern so einige Gefahren, unter anderem gefräßige Raubtiere, auf die pelzigen Flüchtlinge.

    Und zum Vergleich ist hier noch der Trailer zum Original:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top