Mein Konto
    "Zoomania": Eigentlich hätte das die Hauptfigur im Disney-Animationsspaß sein sollen!
    Von Regina Singer — 01.01.2019 um 15:00

    Heute Abend um 20.15 Uhr zeigt der Sender SAT.1 den Animationsfilm „Zoomania“ über die ehrgeizige Häsin Judy Hopps, die bei der Polizei einer Verschwörung auf die Spur kommt. Doch fast wäre sie gar nicht die Hauptfigur des Films geworden...

    The Walt Disney Company France

    Zoomania“ wurde bei den Oscars 2017 zum Besten Animationsfilm des Jahres gekürt. In Deutschland belegte er den vierten Platz der erfolgreichsten Filme 2016, in den USA reichte es immerhin für den siebten Rang. Groß und Klein fieberten mit der Häsin Judy mit, die es als Kleintier bei der Polizei alles andere als leicht hat. Doch beinahe wäre nicht die fröhliche und ehrgeizige Häsin, sondern ausgerechnet der Gauner Nick Wilde die Hauptfigur geworden...

    Die ursprüngliche Version von Disneys „Zoomania“ hatte die Geschichte des Zynikers Nick im Fokus. Doch die Regisseure Rich Moore („Ralph reichts“) und Byron Howard („Rapunzel – Neu verföhnt“) erkannten darin ein Problem, da Nick einfach ein Betrüger sei, während Judy die optimistische Figur mit viel Herz sei und erklärten daher (via Hollywood Reporter): „Wir haben erkannt, dass sich die Stadt Zoomania durch die Augen von Nick hässlich anfühlt. Wir hatten eine Welt, die wir das Publikum umarmen lassen wollten, aber eine Hauptfigur, die sie nicht mag und sich von ihr unterdrückt fühlt. […] Das war nicht wirklich die Geschichte, die wir erzählen wollten.

    Für Moore und Howard fühlte sich der Film erst richtig an, als sie Judy zur Hauptfigur machten: „[Judy] glaubt bis ins Mark an die Wahrheit, ist aber von super-zynischen Figuren umgeben, die sie von ihren Ansichten wegtreiben“, so die Filmemacher. Daher sei die Frage spannend, ob ihre Ideale in dieser Welt überleben konnten. Die Macher hatten das Gefühl, dass sie nicht nur das volle Potential aller Figuren, sondern auch der Welt Zoomania voll ausschöpfen konnten, wenn sie aus Judys Perspektive erzählen. Der Erfolg des Disney-Films zeigt, dass Moore und Howard mit ihrer Einschätzung vollkommen richtig lagen.

    Das Faultier ist der wahre Star von "Zoomania"

    Nicht nur der zynische Nick und die optimistische Judy machen aber „Zoomania“ zu einem Animations-Hit. So gibt es etwa auch einen Spitzmaus-Mafiosi, der an „Der Pate“ erinnert, einen fremdenfeindlichen Elefanten, der einen Wahlkampf führt, ein schlaues, bescheidenes Schaf, das zwar die zweite Bürgermeisterin von Zoomania ist, sich selbst aber nur als „bessere Sekretärin“ bezeichnet und das Faultier Flash, das in der Kraftfahrzeugzulassungsstelle arbeitet und die Geduld, die man bei einem Behördengang oftmals braucht, auf ein komplett neues Level hievt. Auch in unserer Kritik findet Flash ganz besonders Erwähnung, denn wir stellen fest, dass das Faultier für uns eigentlich der wahre Star des Films ist.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Zoomania"

    Darum geht es in "Zoomania"

    Seitdem Judy Hopps (Stimme im Original: Ginnifer Goodwin / deutsche Stimme: Josefine Preuß) ein kleines Häschen ist, ist es ihr größter Traum, die erste Hasen-Polizistin der Stadt zu werden. Und tatsächlich schafft sie es mit viel Ehrgeiz und Fleiß, die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Doch als sie voller Enthusiasmus in die Arbeit startet, wird sie von ihrem Vorgesetzten Büffel Bogo (Idris Elba) schnell zum Knöllchenschreiben verdonnert. Judy geht dennoch voller Lebensfreude an den Job heran und erhält schon bald die Möglichkeit, sich für 48 Stunden in einem Vermissten-Fall zu beweisen. Dabei ist sie allerdings ausgerechnet auf die Hilfe von dem Fuchs Nick Wilde (Jason Bateman) angewiesen, den sie erst kurz zuvor bei einer Eiscreme-Gaunerei erwischt hat….

    „Zoomania“ läuft am heutigen 1. Januar 2019 um 20.15 Uhr auf SAT.1, eine Wiederholung gibt es am 2. Januar um 11.50 Uhr zu sehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top