Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erste Kritiken: Darum ist die 3. Staffel "True Detective" wieder (fast) so gut wie die 1.
    Von Tobias Tißen — 02.01.2019 um 18:07

    Nachdem die erste Staffel „True Detective“ eine der am meisten gelobten Serien 2014 war, wurde Season 2 im Jahr darauf eher verhalten aufgenommen. Doch die bald erscheinende dritte Staffel ist laut den ersten Kritiken eine Rückkehr zu alter Stärke.

    HBO

    2014 schlug die erste Staffel der Anthologie-Serie „True Detective“ ein wie eine Bombe. Die von Nic Pizzolatto entwickelte und von „Bond 25“-Regisseur Cary Fukunaga inszenierte Detektiv-Geschichte mit Woody Harrelson und Matthew McConaughey in den Hauptrollen begeisterte damals Kritiker wie Publikum. Natürlich wurde Staffel 2 mit Hochspannung erwartet. Doch die acht Episoden, in der mit Colin Farrell, Taylor Kitsch, Vince Vaughn und Rachel McAdams nun gleich vier Hauptdarsteller zu sehen waren, konnten den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Nach dieser Enttäuschung wurde dann auch erst mal eine Pause eingelegt, bis 2017 schließlich Staffel 3 angekündigt wurde. Für die Hauptrollen wurden dann auch bald Oscar-Gewinner Mahershala Ali (2017 für „Moonlight“) und Stephen Dorff („Blade“) präsentiert.

    Nun ist es bald soweit: Am 13. Januar 2019 geht „True Detective“ in den USA weiter, am Tag darauf feiert die neue Season hierzulande bei Sky Atlantic HD Premiere. Und den ersten Kritiken aus den USA zufolge haben wir allen Grund uns zu freuen, denn Staffel 3 soll tatsächlich beinahe so gut sein wie der Serien-Auftakt aus 2014!

    Die Kritiker sind sich einig

    Die ersten Meinungen zu den neuen acht Folgen „True Detective“, die derzeit aus Übersee einfliegen, zusammenzufassen, fällt nicht schwer. Das liegt ganz einfach daran, dass sich die Kritiker erstaunlich einig sind. So sei die dritte Staffel auf jeden Fall eine deutliche Steigerung zu Season 2 und zwar vor allem, weil sich Autor Nic Pizzolatto und Regisseur Jeremy Saulnier („Green Room“), der die ersten beiden Episoden inszenierte, klar an den Stärken der Auftakt-Staffel orientieren würden.

    So schreibt Alex Maidy von JoBlo, dass die neue Staffel „definitiv viel näher an der fantastischen ersten Season“ sei und jeder, der diese mochte, auch die neuen Episoden lieben wird. Für ihn ist sie daher schon jetzt eine der „besten Serien des Jahres“, weshalb er auch stolze 9 von 10 Punkten verleiht.

    Allison Keene von Collider gibt 4 von möglichen 5 Sternen und betont, dass Nic Pizzolatto die „richtigen Lehren aus dem Erfolg von Staffel 1 und den Fehlern von Staffel 2“ gezogen habe. Zwar sei die neue Season nicht ganz so ikonisch wie der Auftakt, doch eine „wahre Rückkehr zu alter Form“ sei sie definitiv.

    In die gleiche Kerbe wie seine Kollegen schlägt zudem auch Alec Bojalad von Den of Geek. „Mit Staffel 3 ist ‚True Detective‘ in großem Stil zurück in der Spur“, schreibt er, „Es wurde viel Sorgfalt und Energie investiert, um zu dem kreativen Ort zurückzufinden, der Staffel 1 zu so einem Erfolg machte.“ Doch dann folgt noch eine kleine Einschränkung: „Sie haben es nur nicht über diesen hinaus geschafft und frische Idee eingebracht.“ Dennoch gibt er gute 3,5 von 5 Punkten.

    Mahershala Ali ist eine Offenbarung

    Genauso einig wie in den obigen Punkten sind sich die US-Kritiker jedoch noch in einem weiteren. Und zwar seien die schauspielerischen Leistungen das absolute Highlight der dritten Staffel und vor allem „Moonlight“-Entdeckung Mahershala Ali wird von allen Seiten mit Lob überschüttet.

    So hat Ben Travers von IndieWire, der die Note B verleiht (hier: Schulnote 2) durchgängig starke Darbietungen gesehen, doch vor allem die von Ali sei „überaus bemerkenswert.“ Und für Daniel Fienberg vom Hollywood Reporter gehört die Staffel sogar komplett dem Oscar-Gewinner, er stehe jederzeit „an vorderster Front.“

    Diesen ersten Stimmen zufolge erwartet also vor allem Fans der ersten Staffel ein wahres Fest, während alle anderen immerhin eine sehr gute Serie mit mindestens einem herausragenden Hauptdarsteller erwartet. Auch für uns gehört „True Detective“ übrigens zu den Serien, die wir 2019 am sehnlichsten erwarten:

     

    Und darum geht’s in Staffel 3

    Die neuen Episoden von „True Detective“ spielen in den Ozark Mountains im Zentrum der USA. Dort werden die Polizisten Wayne Hays (Mahershala Ali) und Roland West (Stephen Dorff) mit einem grausamen Verbrechen konfrontiert, dessen Opfer zwei kleine Kinder sind. Die Geschichte entspannt sich dabei über drei verschiedene Zeitebenen. Neben den beiden Hauptdarstellern werden unter anderem noch Carmen Ejogo („Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“) und „Justice League“-Cyborg Ray Fisher zu sehen sein.

    Am 14. Januar geht es hierzulande mit der ersten Episode los, mit dem folgenden Trailer könnt ihr euch aber schon mal in „True Detective“-Stimmung bringen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top