Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Ralph reichts 2: Chaos im Netz" legt den besten deutschen Kinostart des Jahres hin
    Von Björn Becher — 28.01.2019 um 09:45
    facebook Tweet

    „Chaos im Netz“ hat den bislang besten Kinostart des Jahres hingelegt. Der Disney-Film ist dabei nicht der einzige Sequel-Neustart, der den Vorgänger übertrifft.

    Walt Disney

    Rund 370.000 Zuschauer lösten laut den ersten Hochrechnungen von Blickpunkt:Film am Kino-Wochenende von Donnerstag bis Sonntag ein Ticket für „Chaos im Netz“. Damit erobert der Animationsfilm den Spitzenplatz der deutschen Kinocharts, legt den besten Start eines Films im noch jungen Jahr 2019 hin und übertrifft auch deutlich das Ergebnis des Vorgängers „Ralph reichts“. Der lief einst mit 180.000 Zuschauern am ersten Wochenende an – also mit gerade einmal der Hälfte an Besuchern.

    Auf dem zweiten Platz der Kinocharts befindet sich derweil ein Dauerbrenner: „Der Junge muss an die frische Luft geht eben jene Luft ganz und gar nicht aus. Rund 205.000 Zuschauer wollten die Geschichte über die Jugend von Hape Kerkeling auch am mittlerweile fünften Wochenende noch sehen. Der dritte Platz geht derweil an den zweiten Neustart der Woche, der einen Vorgänger übertrifft: „Creed II – Rocky’s Legacy wollten fast 200.000 Besucher am ersten Wochenende sehen. Beim Vorgänger waren die deutschen Kinogänger noch skeptischer, ob die „Rocky“-Reihe tatsächlich fortgesetzt werden kann. Damals lösten nur 140.000 Kinogänger am ersten Wochenende für „Creed – Rocky’s Legacy“ ein Ticket.

    Mega-Dauerbrenner "Bohemian Rhapsody"

    Die Top-5 der Kinocharts komplettieren Vorwochenspitzenreiter „Glass“ mit starken 170.000 Zuschauern und „Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers“ mit ebenfalls sehr starken 100.000 Zuschauern.

    Außerhalb der Top-5 finden sich zwei Phänomene: „Bohemian Rhapsody“ ist weiter ein Dauerbrenner. Nun schon 13 Wochen in den Kinos wurden erneut 75.000 Tickets verkauft. Mit bald drei Millionen Zuschauer könnte das Freddie-Mercury-Biopic schon bald der dritterfolgreichste 2018 gestartete Film (aktuell „Fifty Shades Of Grey – Befreite Lust“ mit 3,0 Millionen Zuschauern) in Deutschland sein. Um Musik geht es auch beim zweiten Phänomen: Der Konzertfilm „BTS World Tour Love Yourself In Seoul“ mit der koreanischen Boyband BTS wurde am 26. Januar als weltweites Kino-Event nur für einen einzigen Tag auch in Deutschland gezeigt. 38.000 Zuschauer lösten dafür hierzulande ein Ticket. Eine sensationelle Zahl, wenn man bedenkt, dass wir hier von einem einzigen Tag sprechen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top