Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Kill The Boss 3"? So stehen die Chancen auf eine Fortsetzung der Comedy-Reihe!
    Von Christian Fußy — 30.01.2019 um 14:00

    Heute Abend um 20:15 zeigt ProSieben die schwarzhumorige Komödie „Kill The Boss“ sowie direkt im Anschluss die Fortsetzung „Kil The Boss 2“. Aber wie sieht es eigentlich mit einem dritten Teil aus?

    Warner Bros.

    Kill The Boss“ ist eine Komödie über drei arme Schlucker, die unter den Schikanen ihrer Chefs (Jennifer AnistonKevin Spacey und Colin Farrell) leiden und deshalb gemeinsam beschließen, diese umzubringen. Der Film zählt dabei wohl auch deshalb zu den erfolgreichsten schwarzhumorigen Komödien aller Zeiten, weil die Motivationen der Hauptfiguren für viele Zuschauer so einfach nachzuvollziehen sind. Fast jeder, der schon einmal woanders als ganz oben auf der Karriereleiter gestanden hat, hat es in seinem Leben wohl schon einmal mit einem richtigen Arschlochchef zu tun bekommen.

    Kein Wunder also, dass Nicks (Jason Bateman, „Arrested Development“), Kurts (Jason Sudeikis, „Wir sind die Millers“) und Dales (Charlie Day, „It’s Always Sunny In Philadelphia“) Auflehnung gegen reiche schmierige Ausbeuter auf eine so positive Resonanz stieß. Bei Einnahmen von mehr als 200 Millionen Dollar war eine Fortsetzung fast unvermeidlich. Aber „Kill The Boss 2“ blieb am Box Office trotz der Starpower von Chris Pine und Christoph Waltz weit hinter den hohen Erwartungen zurück. Gibt es dennoch Hoffnung auf eine Fortsetzung?

    Das sagen die Stars zu „Kill The Boss 3“

    Jennifer Aniston sprach in Interviews zu „Kill The Boss 2“ des Öfteren darüber, Benedict Cumberbatch mit der Hilfe ihrer Co-Stars Day, Sudeikis und Bateman dazu überredet zu haben, in einem geplanten dritten Teil die Rolle eines grausamen Chefs zu übernehmen. Seitdem hörte man jedoch nichts Konkretes mehr von dem Projekt.  

    Wenn es nach ihrem Kollegen Jason Bateman geht, ist „Kill The Boss 3“ sowieso gestorben. Der Comedy-Veteran sprach bereits ein gutes halbes Jahr nach Release des Films in einer Episode von Marc Marons Podcast WTF darüber, wie enttäuscht er über die Einnahmen von „Kill The Boss 2“ und die Release-Politik von Studio Warner Bros. gewesen sei. Die Entscheidung, den Film im November in Amerika in die Kinos zu bringen, sei für ihn unverständlich gewesen:

    „Der zweite Film war Müll, was das Box Office betrifft. Ich weiß nicht, ob das am Film lag oder daran, wann sie ihn veröffentlicht haben. […] Ich denke es gibt einen Grund, warum R-Rated-Komödien nicht während großer Familien-Feiertage veröffentlicht werden. […] Es ist Thanksgiving, ich bin bei meiner Familie und ich nehme meine Mama und meinen Papa nicht mit ins Kino, um Schwanzjokes zu sehen.“

    Es scheint, als habe Warner wohl derzeit kein Interesse daran, die Comedy-Reihe fortzusetzen. Ihre Stars können sich über mangelnde Beschäftigung aber dennoch nicht beschweren. Aniston wird demnächst in der Netflix-Komödie „Murder Mystery“ mit Adam Sandler zu sehen sein, Bateman ist auf dem Streamingsender in „Ozark“ zu sehen und Sudeikis und Day stehen bald gemeinsam für „El Tonto“ vor der Kamera. „El Tonto“ ist eine von Day geschriebene und inszenierte Komödie über einen stummen Vollidioten, der zum Hollywoodstar aufsteigt.  

    „Kill The Boss“ und „Kill The Boss 2“ könnt ihr euch heute Abend um 20:15 bzw. 22:05 Uhr auf ProSieben anschauen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top