Mein Konto
    "Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles": Großer Crossover-Film angekündigt
    Von Benjamin Hecht — 14.02.2019 um 11:43

    Es ist ein faszinierendes Crossover: Batman bekommt Hilfe von mutierten Ninja-Schildkröten, um den Joker und andere Schurken in ihre Schranken zu weisen. Wir haben die ersten Infos zum Animationsfilm „Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles“.

    Warner Bros. Home Entertainment

    Er ist ein erwachsener Mann im Fledermauskostüm, sie sind mutierte Teenager-Schildkröten in Ninja-Outfits. Batman und die Teenage Mutant Ninja Turtles gehören zu den populärsten Comic-Figuren überhaupt. Nun soll ein neuer Animationsfilm die beiden Franchises vereinen, berichtet Syfy Wire. Der Titel „Batman vs Teenage Mutant Ninja Turtles“ deutet zwar darauf hin, dass es zunächst zum Konflikt zwischen den Helden kommt. Doch allein schon das Promo-Bild oben lässt vermuten, dass sich Batman, Batgirl, Robin und die Turtles schließlich zusammenraufen, um gegen einem gemeinsamen Feind zu kämpfen.

    Es ist nicht das erste Mal, dass der düstere DC-Held auf die pizzaliebenden Schildkröten trifft. Ende 2015 etwa brachten Autor James Tynion IV und Zeichner Freddie Williams II das Crossover-Szenario bereits zu Papier. In der sechsteiligen Comic-Reihe „Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles“ geraten Raphael, Donatello, Michelangelo und Leonardo gemeinsam mit ihrem Meister Splinter und Erzfeind Shredder in ein Dimensionsportal nach Gotham City. Dort angekommen prügeln sich die Reptilien an der Seite des Dunklen Ritters durch die ganze Stadt und räumen dabei die geballte Superschurken-Prominenz aus dem Weg. Ob der Joker, Two-Face, der Pinguin oder Ra’s al Ghul: Quasi all die bösen Buben, die Gotham in aller Regelmäßigkeit ins Chaos stürzen, sind auch im großen Comic-Crossover mit von der Partie.

    Diese Stars sind beim Batman-TMNT-Crossover dabei

    Für den Animationsfilm wird die Comicreihe als Inspiration genutzt, soviel ist schon mal klar. Ob es eine Eins-zu-Eins-Umsetzung oder eine freiere Interpretation der Geschichte wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Dafür stehen schon einige Originalstimmen für „Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles“ fest. Troy Baker, der sich vor allem als Synchronsprecher von Videospielen einen Namen gemacht hat („The Last of Us“, „Uncharted 4“, „Batman: Arkham Origins“), vertont sowohl Batman als auch den Joker.

    Auch der restliche Cast kann sich sehen lassen: Emmy-Gewinner Darren Criss („American Crime Story“) als Raphael, Kyle Mooney („Saturday Night Live“) als Michelangelo, Baron Vaughn („Grace and Frankie“) als Donatello und Eric Bauza („The Woody Woodpecker Show“) als Leonardo leihen den Turtles ihre Stimmen. „SpongeBob Schwammkopf“ persönlich, also Tom Kenny, spricht den Pinguin, John DiMaggio („Adventure Time“) ist als Mr. Freeze dabei und Tara Strong („Powerpuff Girls“) spricht sowohl Harley Quinn als auch Posion Ivy.

    Wann und auf welchem Medium (wahrscheinlich DVD/Blu-ray) „Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles“ erscheint, ist noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top