Mein Konto
    Spider-Man verlässt die Avengers: So wütend, witzig und rührend reagieren die Fans
    Von Martin Ramm — 22.08.2019 um 16:30

    Vorgestern wurde bekannt, dass Sony und Marvel sich nicht auf Konditionen für eine Vertragsverlängerung einigen konnten. Die Folge: Spider-Man verschwindet ab sofort aus dem MCU. Die Fans sind geschockt! Wir haben ein paar ihrer Reaktionen gesammelt.

    Sony Pictures

    Sony und Marvel erzielten bei den Verhandlungen über die Fortführung ihrer Zusammenarbeit überraschend keine Einigung und nun kommt, woran niemand glauben wollte: Sonys Spider-Man (derzeit gespielt von Tom Holland) und das MCU gehen getrennte Wege – und die Fans auf die Barrikaden. Doch im Internet findet man nicht bloß Resignation und Wutschaum, sondern auch allerhand kreative Aktionen, mit denen denen Spidey- und MCU-Fans auf ihren Unmut aufmerksam machen. Auch wenn das letzte Wort vielleicht noch gar nicht gesprochen ist...

    Unter anderem starteten drei Fans ein Facebook-Event, bei dem es darum geht, sich an Halloween in Spider-Man-Kostüme zu hüllen und geschlossen die Sony-Zentrale zu stürmen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es knapp 7.000 Zusagen.

    Twitter: Trauer um Spider-Man, Wut auf Sony

    Unter dem Hashtag #BoycottSony sammeln empörte Fans zudem weitere Ideen, um ihrer Wut gegen Sonys Entscheidung ein Ventil zu geben.

    So planen viele, zukünftige Filme aus dem Hause Sony einfach nicht mehr zu schauen. Twitter-User ShadowStitcher veröffentlichte hierfür eine Liste:

    Andere wiederum wollen nicht nur Sony Pictures, sondern das gesamte Sortiment des Unternehmens abstrafen – und tauschen so z. B. ihre PlayStation 4 gegen die Konkurrenz-Konsole Xbox ein.

    Die generelle Enttäuschung rührt nicht „nur“ daher, dass das MCU nun ohne Spider-Man und umgekehrt auskommen muss, sondern ist auch auf der Befürchtung begründet, dass nach den Filmreihen mit Tobey Maguire und Andrew Garfield nun schon die dritte Spider-Man-Reihe in diesem noch jungen Jahrtausend vor dem Aus steht. Denn nach aktuellem Stand wird „Spider-Man: Far From Home“ der letzte Film gewesen sein, bei dem Marvel-Mastermind Kevin Feige Sony zur Seite gestanden hat.

    Es gibt aber übrigens auch noch Spidey-Fans, die auf ein Happy End hoffen, bei dem Spider-Man am Ende doch wieder bei seiner Avengers-Familie landen darf. 

    Disney hat Spider-Man getötet – nicht Sony!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top