Mein Konto
    Konkurrenz für die "Avengers": Robert Rodriguez und Netflix machen Superheldenfilm
    Von Björn Becher — 22.08.2019 um 10:41

    Robert Rodriguez macht einen Superheldenfilm für Netflix. „We Can Be Heroes“ soll sich dabei an ein jüngeres Publikum richten und bietet mit unter anderem Superstar Priyanka Chopra Jonas, Christian Slater und Pedro Pascal einen illustren Cast.

    Walt Disney / Netflix

    Im Kino sind die Avengers die größten und erfolgreichsten Superhelden der Geschichte. We Can Be Heroes“ von Robert Rodriguez spielt derweil in einer Welt, die an das MCU erinnert. Superhelden sind allgegenwärtig und beschützen die Menschheit. Doch eines Tages werden sie allesamt von Aliens entführt. Die Erde ist plötzlich schutzlos. Daher liegt es nun an den Kindern der Helden. Sie müssen ein Team bilden, lernen, zusammen zu arbeiten und die Welt und auch ihre Eltern vor den Invasoren aus dem All retten.

    „We Can Be Heroes“ basiert nicht auf einem Comic, sondern auf einer eigenen Idee von Robert Rodriguez. Der „Alita: Battle Angel“-Regisseur hat selbst das Drehbuch geschrieben und inszeniert auch persönlich. Die Dreharbeiten laufen laut Deadline bereits und der Filmemacher hat einen illustren Cast vor der Kamera versammelt.

    Starke Besetzung für "We Can Be Heroes"

    Angeführt wird die Schauspielerriege von Priyanka Chopra Jonas, die zudem auch als Produzentin mit ihrer Firma hinter dem Projekt steckt. Chopra Jona avancierte in Indien über ein Jahrzehnt lang zum größten weiblichen Star der gigantischen Filmindustrie in ihrem Heimatland und sogar zu einer der bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt, bevor sie überraschend den Schritt in die USA machte. Mit der Serie „Quantico“ feierte sie direkt den Durchbruch, gehörte direkt auch zu den bestbezahlten TV-Schauspielerinnen der USA und war kurz darauf als Bösewichtin in „Baywatch“ auch in ihrer ersten großen Hollywood-Kinorolle zu sehen. Aktuell bringt sie auch verstärkt als Produzentin mit ihrer Firma sowohl in Indien wie auch in den USA neue Filme auf den Weg.

    Paramount Pictures
    Priyanka Chopra Jonas in "Baywatch".

    Neben Chopra Jones gehören unter anderem Christian Slater („Mr. Robot“), der aus „Game Of Thrones“ und „Narcos“ bekannte Pedro Pascal, „Fast & Furious: Tokyo Drift“-#JusticeForHan-Fan-Liebling Sung Kang sowie „Logan“-Bösewicht Boyd Holbrook zur Besetzung. Auch die Jungschauspieler YaYa Gosselin („Peppermint“) und Akira Akbar („Captain Marvel“) sind Teil des Casts und haben wahrscheinlich größere Rollen, denn laut der Story stehen ja trotz der vielen prominenteren Erwachsenendarsteller Kinder im Mittelpunkt des Films.

    Laut Deadline sind auch noch die bislang unbekannten Newcomer Andrew Diaz, Lyon DanielsDylan Henry Lau und Lotus BlossomAndy Walken („The Kids Are Alright“) Hala Finley („Man With A Plan“) Isaiah Russell-Bailey („Familienanhang“), Nathan Blair („Best. Worst. Weekend. Ever.“),Vivien Lyra Blair („Bird Box“), Adriana Barraza („Dora und die goldene Stadt“), Brittany Perry-Russell („Tote Mädchen lügen nicht“), Christopher McDonald („Backtrace“), J. Quinton Johnson („Last Flag Flying“) und Sängerin Hailey Reinhart. Bilder zu den Darstellern gibt es – sofern für uns verfügbar – auf den jeweils mit dem Namen verlinkten Starseiten.

    Noch ist nicht bekannt, ab wann „We Can Be Heroes“ auf Netflix zur Verfügung stehen soll.

    Netflix macht "Sudden Death"-Remake – mit einem Twist

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top