Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Breaking Bad"-Film "El Camino" bei Netflix: Dieser Fanliebling ist wieder dabei!
    Von Tobias Tißen — 18.09.2019 um 16:30
    facebook Tweet

    Am 11. Oktober 2019 kommt die heiß erwartete „Breaking Bad“-Fortsetzung zu Netflix. Jesse-Darsteller Aaron Paul ist sicher wieder am Start – aber nicht nur er, sondern auch ein anderer Fan-Favorit, wie nun bekannt wurde.

    AMC / Netflix

    Seinen ersten Auftritt hat der verpeilte Badger (Matt Jones) in der vierten Episode der ersten „Breaking Bad“-Staffel, als er mit Jesse (Aaron Paul) Crystal Meth kocht, die ganze Sache aber viel zu entspannt angeht, weswegen er schlussendlich von seinem alten Kumpel allein in der Wüste zurückgelassen wird. Die beiden versöhnen sich jedoch, weshalb Badger, der eigentlich Brandon Mayhew heißt, auch in jeder der fünf Staffeln mindestens einmal auftritt – unter anderem ist er auch in der allerletzten Folge dabei, wo er und Skinny Pete (Charles Baker) Walter als vermeintliche Scharfschützen zur Seite stehen.

    Und wie The Hollywood Reporter erfahren hat, müssen „Breaking Bad“-Fans auch in der kommenden Film-Fortsetzung „El Camino: Ein Breaking Bad Film“ nicht auf den süchtigen Kleinkriminellen verzichten, der sich durch seine trottelige Art zu einer der beliebtesten Figuren der Serie gemausert hat. Das Sequel, über dessen Inhalt bisher nur bekannt ist, dass es sich um Jesse dreht und an die Ereignisse des Serienfinales anknüpft, erscheint am 11. Oktober 2019 exklusiv bei Netflix.

    AMC
    Badger (Matt Jones), Skinny Pete (Charles Baker) und Walter White (Bryan Cranston) im Serienfinale von "Breaking Bad" (v.l.n.r.)

    Kehrt Walter White in "El Camino" zurück?

    Neben Matt Jones als Badger und Aaron Paul als Jesse Pinkman wird übrigens auch Charles Baker erneut als Skinny Pete zu sehen sein. Er ist es auch, den wir im ersten Teaser zu „El Camino“ (siehe Video unten) in einem Verhörzimmer der Polizei sehen, wo er den Gesetzeshütern versichert, dass er keinen Plan hat, wo sich der geflohene Jesse aufhält – und es ihnen auch nicht gesagt hätte, wenn es so wäre.

    Ebenso unbekannt wie der Aufenthaltsort von Walter Whites Partner in Crime ist übrigens auch, ob wird „Heisenberg“ selbst noch einmal zu sehen bekommen. Zwar hat er die letzte „Breaking Bad“-Episode nicht überlebt, durch Rückblenden könnte man Bryan Cranston jedoch noch einmal in seine Paraderolle schlüpfen lassen und allen Fans damit ein großes Geschenk machen.

    Spätestens in drei Wochen sind wir schlauer – und vielleicht verrät der richtige Trailer, der uns vorher sicherlich noch erwartet, ja schon ein bisschen mehr über die Handlung von „El Camino“.

     Netflix-Preise 2019: Das zahlen Kunden in Deutschland nach der Preiserhöhung

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top