Mein Konto
    Vorverkaufsrekord: Fans sind weiter heiß auf "Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers"
    Von Björn Becher — 24.10.2019 um 11:05

    Es wurde gemunkelt, dass sich Hardcore-Fans nach „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ von der Saga abwenden und nicht mehr so interessiert sind. Die ersten Vorverkaufszahlen für „Episode 9“ belegen das nicht.

    Walt Disney

    Wer sich direkt zum Start des Vorverkaufs für „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ am Dienstag (22.10.) um 8 Uhr ein Ticket holen wollte, musste möglicherweise etwas Geduld beweisen. Zumindest eigene Seiten deutscher Kinos hatten Probleme, mit der Menge an Anfragen fertig zu werden. Das war schon ein Indiz, dass es ein großes Interesse an „Star Wars 9“ gibt. Aus den USA haben wir nun Zahlen dazu.

    Laut Hollywood Reporter und Deadline fiel dabei sogar ein Rekord: Für keinen „Star Wars“-Film wurden mehr Tickets in den ersten 24 Stunden verkauft als für „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“!

    US-Online-Tickethändler Atom.com vermeldet sogar, dass es der zweithöchste 24-Stunden-Vorverkaufswert in der Geschichte des Unternehmens ist. Nur für „Avengers: Endgame“ wurden am ersten Tag mehr Tickets gekauft.

    Die Hardcore-Fans bleiben interessiert

    Eigentlich ist das nicht überraschend, beschließt doch „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ die komplette Saga, soll alle drei Trilogien final verbinden. Da ist großes Interesse vorprogrammiert. Doch in Internetkommentarspalten proklamierten Hardcore-Fans immer wieder, dass ihnen „Star Wars 9“ nun mehr oder wenig egal sei, sie den Film irgendwann schon ansehen werden, aber sicher nicht in die ersten Vorführungen rennen.

    Doch dem ist nun nicht so. Die Vorverkaufszahlen unterstreichen, dass das Gros der Hardcore-Fans den Abschluss sehr wohl sehen will – auch wenn sie vielleicht den Weg ablehnen, den J.J. Abrams und vor allem Rian Johnson eingeschlagen haben. Darauf verweist auch Box-Office-Experte Scott Mendelsohn vom Wirtschaftsmagazin Forbes, der in seiner Analyse zu diesem Schluss kommt:

    Tickets in den ersten 24 Stunden kaufen vor allem die Hardcore-Fans, diese stürmen also weiter zum Start in die Kinos!

    Seinen Ausführungen nach hat „Die letzten Jedi“ dem Franchise bislang auch nicht geschadet. Disney setze seiner Ansicht nach ja in der Werbekampagne sogar ausgesprochen stark darauf, deutlich zu machen, dass „Star Wars 9“ der Abschluss der Saga und ein direktes Sequel zu „Die letzten Jedi“ ist.

    300-Millionen-Dollar-Start?

    Wie erfolgreich „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ anlaufen wird, ist rund zwei Monate vor Kinostart noch nicht genau zu sagen. Box-Office-Analysten diskutieren aktuell die Frage, ob „Star Wars 9“ als zweiter Filme der Geschichte am ersten Wochenende über 300 Millionen Dollar allein in Nordamerika einspielen wird.

    Dass „Star Wars 9“ besser als die beiden direkten Vorgänger startet und damit das zweitbeste US-Startwochenende aller Zeiten hinlegt, scheint möglich.

    Der Rekord von „Avengers: Endgame“ (357 Millionen Dollar in den USA zum Start) liegt ohnehin ziemlich sicher außer Reichweite. Diesen zu schlagen, wäre schon eine sensationelle Überraschung. Denn mittlerweile gibt es ein großes Kinopublikum, das mit dem MCU über ein Jahrzehnt herangewachsen ist, aber keine ähnlich emotionale Bindung zu den „Star Wars“-Filmen hat.

    „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ bekommt in Deutschland einen vorgezogenen Kinostart: Bereits ab Mittwoch, dem 18. Dezember 2019 läuft das große Saga-Finale in den deutschen Kinos – statt dem üblichen Donnerstag, weswegen es keine der beliebten Mitternachtspreviews geben wird.

    Was passiert da mit C-3PO? Wir erklären den "Star Wars 9"-Trailer

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top