Mein Konto
    Netflix muss sich ganz warm anziehen: Disney+ startet noch erfolgreicher als ohnehin erwartet
    Von Martin Ramm — 14.11.2019 um 18:45

    Für den Start des Netflix-Konkurrenten Disney+ wurden bereits hohe Zahlen erwartet. Doch die Registrierungen bei der neuen Streaming-Plattform zum Starttag überflügeln selbst die kühnsten Schätzungen.

    Disney+

    Drei Millionen App-Downloads allein am Starttag von Disney+ prognostizierten Marktforscher. Doch die tatsächlichen Zahlen, die Disney nun bekannt gab, liegen nochmal deutlich über diesem ohnehin schon beeindruckenden Wert: 

    Mehr als zehn Millionen Anmeldungen verzeichnet der Mäusekonzern für allein für den Launch-Tag von Disney+.

    Das überflügelt die Prognosen für den ersten Tag nicht nur um mehr als das Dreifache, sondern lässt Disney bereits zum Startdatum an jener Marke kratzen, die manche Analysten erst nach einem Jahr Laufzeit prophezeiten. Wie unter anderem Movieweb berichtet, habe man mit zehn bis 18 Millionen Usern nach dem ersten Jahr gerechnet.

    Mega-Erfolg mit Mega-Haken?

    Dieser Senkrechtstart darf allerdings nicht ohne Weiteres als verlässliche Tendenz für die Zukunft betrachtet werden. Denn bei dieser Vielzahl an Erstanmeldungen sind gleich zwei Dinge zu beachten:

    1. Disney+ bietet eine siebentägige Probezeit an und ist damit am Anfang für alle Abonennten gratis. Kunden des Telekommunikationskonzern Verizon erhalten sogar ein volles Jahr kostenlos Zugriff. Es werden aber wohl nicht alle aktuellen Kunden letztlich auch zahlende Abonnenten werden.

    2. Das größte Zugpferd von Disney+ ist aktuell ohne Zweifel „The Mandalorian“. Nicht nur die Neugierde auf die erste Live-Action-Serie im „Star Wars“-Universum, sondern auch die überwiegend exzellenten Kritiken dürften im Augenblick viele potentielle Kunden anlocken. Doch bisher zählt die Serie nur 8 Episoden, die zum Jahresende alle erschienen sein werden. Um Abonnenten dauerhaft zu binden, sollten nach „The Mandalorian“ möglichst schnell weitere exklusive Inhalte nachgeschoben werden. 
    Disney+
    Jeder will es sehen: "The Mandalorian" auf Disney+

    Bis zum Jahr 2024 verfolgt der Mauskonzern das überaus ambitionierte Ziel, weltweit 60 bis 90 Millionen Abonnenten zu haben. Zum Vergleich: Netflix hat im Augenblick schätzungsweise 150 Millionen Abonnenten.

    Disney selbst machte aber auch klar, dass man sich zukünftig mit Informationen zu Nutzerzahlen zurückhalten werde. Eine ähnliche Strategie fährt auch schon Netflix. Die Rekordanmeldungen zum Start zeigen allerdings: Disney+ hat auf jeden Fall das Potenzial, es mit dem Streaming-Platzhirsch aufzunehmen.

    Ob der Dienst auch den notwendigen langen Atem hat, um Netflix den Rang abzulaufen, muss er jedoch erst beweisen. Mit einer Reihe an Serien nicht zuletzt aus dem Hause Marvel – unter anderem „Hawkeye“, „Loki“, „WandaVision“ und „The Falcon And The Winter Soldier“ – startet Disney+ in den nächsten ein, zwei Jahren allerdings schon die erste gigantische Offensive, um demnächst zu den Big Playern der Streaming-Welt zu zählen.

    Am 31. März 2020 soll Disney+ dann auch in Deutschland verfügbar sein.

    "The Mandalorian" könnte als "Star Wars"-Film ins Kino kommen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top