Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix-Serien-Hit "Dracula": Geniales Plakat offenbart das wahre Gesicht des Vampirfürsten!
    Von Christoph Petersen — 07.01.2020 um 14:20

    Manchmal gibt es doch noch neue Einfälle im Marketing – und dann macht es auch richtig Spaß, sich die Ergebnisse anzugucken. So wie bei einem auf den ersten Blick ganz netten „Dracula“-Plakat, das erst am Abend seine wahre Brillanz offenbart…

    Netflix

    Seit die modernisierte britische Fernseh-Neuauflage „Dracula“ von den „Sherlock“-Schöpfern Steven Moffat und Mark Gatiss am Neujahrstag 2020 auf Netflix erschienen ist, haben die drei Episoden der Mini-Serie im Netz bereits für ordentlich Aufregung gesorgt.

    Etwas Ähnliches dürfte aber auch für ein Plakat irgendwo in England gelten, das seine ganze Genialität erst dann offenbart, wenn man es sich lang genug anschaut. Womit das großformatige Plakat womöglich seinen eigentlichen Zweck verfehlt, auch kurz vorbeirasende Autofahrer auf die neue Serie aufmerksam zu machen. Aber was soll’s, ist trotzdem super.

    Die Serie ist eine Co-Produktion und wurde in Großbritannien über drei Tage hinweg regulär im Fernsehen gezeigt, während sie im Rest der Welt direkt auf Netflix gelandet ist. Die Marketing-Leute von BBC One haben ein Zeitraffer-Video von dem Plakat gedreht und auf Twitter geteilt. Wenn man ganz ehrlich ist, wurde das Plakat vermutlich von vornherein nur für dieses Zeitraffer-Video aufgestellt, aber das macht die Idee in unseren Augen trotzdem nicht minder brillant.

    Nur ein Haufen zufälliger Pfähle?

    Das Motiv zeigt einen Haufen Holzpflöcke, die auf der linken Seite vor einem weißen Hintergrund vermeintlich zufällig verteilt in der Plakatwand stecken. An den einzelnen Einstichstellen läuft zudem ein wenig Blut nach unten. Und passt ja auch: Pfähle + Blut = Dracula. Dazu noch tatsächliche Pfähle, die nicht einfach nur aufgedruckt sind, sondern tatsächlich in der Plakatwand stecken, das ist doch schon auch etwas Besonderes. Aber der Schein trügt…

    Denn sobald die Sonne untergeht, offenbart der auf dem Plakat zuvor abwesende Dracula (in der Serie gespielt vom dänischen „The Square“-Star Claes Bang) doch noch sein wahres Antlitz: Die Pfähle sind nämlich genau so in der Plakatwand platziert, dass sie ab dem Sonnenuntergang Schatten werfen, die gemeinsam das gut erkennbare Profil des Vampirfürsten ergeben. Da war sicherlich eine Menge Planung und Ausprobiererei dabei, bis das so gut hingehauen hat, wie ihr es euch nun in dem obigen Video ansehen könnt.

    „Dracula“ ist in Deutschland seit dem 4. Januar 2020 auf Netflix abrufbar.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top