Mein Konto
    Nach dem "Fantastic Four"-Flop: So soll es mit den Marvel-Helden im MCU weitergehen
    Von Tobias Mayer — 17.01.2020 um 16:00

    Das „Fantastic Four“-Reboot von 2015 resultierte in einer heftigen kritischen wie finanziellen Ohrfeige für 20th Century Fox. Seit das Studio von Disney aufgekauft wurde, gibt es für das fantastische Vierergespann aber wieder Grund zur Hoffnung.

    Twentieth Century Fox

    Versuche, die Heldenriege der Fantastic Four auf die Leinwand zu bringen, endeten bisher entweder in austauschbarer Mittelmäßigkeit oder einem handfesten Fiasko. Nach den schwachen „Fantastic Four“ und „Fantastic Four: Rise Of The Silver Surfer“ glaubte Fox, den vier Marvel-Helden per Reboot zu neuer Glorie zu verhelfen, wurde aber eines Besseren belehrt: „Fantastic Four“ von 2015 erntete fast durchgehend harsche Kritik und verlor geschätzte 100 Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen – eine Folge der chaotischen Dreharbeiten unter Regisseur Josh Trank.

    Pläne möglicher Sequels wurden in Windeseile begraben. Doch seit Fox von Disney aufgekauft wurde, hat sich der Wind gedreht:

    Die Disney-eigenen Marvel Studios, die Macher des Marvel Cinematic Universe also, werkeln an einem neuen „Fantastic Four“-Film.

    Nachdem die Gerüchteküche bereits zuvor mächtig gebrodelt hatte, bestätigte Marvel-Guru Kevin Feige dann auf der Comic-Con 2019, dass man daran arbeite, die Fantastic Four ins MCU zu integrieren – und ihnen endlich einen Kinoauftritt zu bescheren , der gut ist. Wie der Plot aussehen konnte, wurde aber bisher nicht verraten.

    Wann kommt der neue "Fantastic Four"?

    Ein neuer „Fantastic Four“-Film wird allerdings noch eine ganze Weile auf sich warten lassen. Da bis 2021 bereits alle Lücken mit anderen MCU-Filmen vollgestopft sind, können Fans frühestens in zwei Jahren auf neues Futter hoffen. Für 2022/23 hat das Studio allerdings bereits Kinostarts für sieben noch unbekannte Filme angekündigt. Womöglich ist ein neuer „Fantastic Four“ unter diesen Filmen.

    In jedem Fall dürfen wir Kevin Feige glauben, wenn er wie auf der Comic-Con sagt, dass er der Welt endlich einen guten „Fantastic Four“-Kinofilm bescheren möchte.

    Ob das am Ende gelingt, ist eine andere Frage – aber Mühe geben dürften sich der als Comic-Fan bekannte Produzent und sein Team fraglos, zumal der Film angesichts des beispiellosen finanziellen Erfolgs des MCU natürlich ordentlich Kasse machen soll. Daher könnte man sich mit dem „Fantastic Four“-MCU-Film auch etwas länger Zeit lassen, sollte es nötig sein.

    „Fantastic Four“ (2015) läuft heute Abend um 20.15 Uhr auf ProSieben.

    „Fantastic Four“-Regisseur bewertet seinen eigenen Film auf Letterboxd

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top