Mein Konto
    Trailer zur Netflix-Serie "Freud": Der berühmte Psychologe auf Killer-Jagd
    Von Markus Trutt — 20.02.2020 um 14:35

    In „Freud“ erleben wir den titelgebenden Psychologen mal von einer anderen Seite. In jungen Jahren hilft er bei einer Mord-Ermittlung und stößt dabei auf eine Verschwörung, die ähnlich mysteriös ist, wie nun der erste Trailer zur Netflix-Serie.

    Sigmund Freud kennen wir vor allem als den anerkannten Begründer der Psychoanalyse. In „Freud“ lernen wir ihn nun aber noch von einer etwas anderen Seite kennen. Die Netflix-Serie ist im Wien des Jahres 1886 angesiedelt, als ein junger Freud (Robert Finster) mit seinen Theorien über das Unbewusste und den Einsatz von Hypnose noch weitestgehend auf Ablehnung stößt.

    Von genau diesen revolutionären Ideen macht Freud dann aber Gebrauch, als es in der feinen Wiener Gesellschaft zu einer rätselhaften Mordserie kommt. Zusammen mit dem Medium Fleur (Ella Rumpf) und dem vom Krieg gezeichneten Polizisten Alfred Kiss (Georg Friedrich) versucht der Psychologe, dem Mysterium um die Verbrechen auf den Grund zu gehen, das bis in höchste Kreise zu reichen scheint.

    Historien-Mystery des "4 Blocks"-Machers

    „Freud“ ist die erste Kooperation zwischen Streamingdienst Netflix und dem österreichischen Fernsehsender ORF. Treibende Kraft hinter der Vermengung von verbürgten biographischen Fakten mit einem fiktiven Kriminalfall ist Marvin Kren, der unter anderem auch als Regisseur und Co-Autor für die erste Staffel der gefeierten Gangster-Serie „4 Blocks“ hauptverantwortlich war.

    Seine neue Serie feiert nun am 24. Februar 2020 ihre Premiere bei der diesjährigen Berlinale. Im ORF ist sie dann vom 18. bis 22. März zu sehen.

    Die acht Folgen „Freud“ werden am 23. März in Deutschland auf Netflix veröffentlicht.

    Neu auf Netflix im März 2020: Diese Filme und Serien erwarten uns!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top